🇩🇪 29.05.2021 – FC Ingolstadt (F) – 1.FC Köln (F) 0:4

(MTV-Stadion, 48.766293, 11.413568) Die Damen des FC Ingolstadt tragen ihre Heimspiele im MTV Stadion (Bezirkssportanlage Mitte) aus welches 8000 Zuschauer Platz bieten würde. Desweitern nutzt der MännerTurnVerein mit seiner Leichtathletik- und Fußballabteilung das Stadion. Erstere weihte 1971 mit einem Leichtathletik Ländervergleich zwischen Deutschland und Belgien das Stadion ein. Die Schanzerinnen empfangen heute den schon feststehenden Zweitigameister 1. FC Köln. Noch ein kurzer Ausflug woher das Wort Schanzer stammt. Die Festung die im 16 Jahrhundert um Ingolstadt errichtet wurde nennt sich die Schanz, so kam es das die zum Dienst an diesem Wehr verdonnerten „Schanzer“ genannt wurden. Zum Spielgeschehen, der Anpfiff war gerade einmal 7 Minuten alt, da netzte Islacker schon für die Geißböcke ein. In der 37. Minute flog Pfluger nach einer Notbremse mit Rot vom Platz. Kurz vor Pausenpfiff dann noch das 0:2 durch Gudorf. Die Unterzahl machte sich auch in Halbzeit nicht bemerkbar, zu hoch war die Klasse der Spielerinnen. Dennoch dauert es bis zur 83. und 86. Minute als Amber Barret den Sack endgültig mit einem Doppelpack zumachte.

🇩🇪 11.10.2020 – FC Bayern München II (F) – 1. FC Köln (F) 1:3

(Sportpark Aschheim, 48.162088, 11.723614) Hier läuft die Saison 20/21 (Der bfv spielt die Saison 19/21 zu Ende) , da unter dem Mantel des DFB.  Spieltag 2 für die Kölnerinnen, 1 Spiel für die Zweitvertretung der Bayern Damen. Wir hatten uns vorher schriftlich angemeldet, und bekamen die letzten 2 Sitzplatzkarten. Nach 15 Minuten schlug Amber Barrett zu. Mein Jubel beim 1:0 blieb vom Bayern Anhang nicht unkommentiert. Wie zu erwarten führte Köln zur Halbzeit mit 2:0, sehr zum Unmut der Bayern Fans. Dieses Gefühl kennt man als Bayern Fan eben nicht. Bitter daran das den Strafstoß zum 2:0 die ehemalige Bayerin Islacker präzise verwandelte. In der zweiten Hälfte kam die Heimmannschaft besser ins Spiel und traf per Strafstoß zum 1:2. Die Stadionsprecherin ließ es sich dann auch nicht nehmen den Zwischenstand nicht korrekt zu nennen und ließ die Zwei einfach weg, die Auswechslungen der Kölnerinnen wurden einfach ein wenig später genannt. Zudem forderte die Sprecherin die Zuschauer auf die Heimmannschaft anzufeuern. Und das 1:3 durch Eunice Beckmann erst Minuten später auf der Anzeigentafel eingeblendet. Im Prinzip alles egal, die Kölnerinnen haben verdient gewonnen und stehen an der Tabellenspitze.

🇩🇪 10.10.2020 – SV Heimstetten – SV Viktoria Aschaffenburg 1:2

(Stadion im Sportpark, 48.162089, 11.748264) Nach den Bavaria Filmstudios bot sich dieses Spiel noch an. Das besondere hier in Bayern. Während der Rest der Republik die Saison 19/20 per Quotient beendet hatte und die Saison 20/21 gespielt wird, läuft in Bayern die Saison 19/20 als 19/21 mit Verzögerung weiter. Die Bayern machen es eben immer anders als die anderen. Uns war es egal, Hauptsache der Ball rollt und wir dürfen rein :-). Für Heimstetten war die Viktoria an diesem Tag einen Ticken zu gut. Trotz Anfeuerungen der „Hoaschdenger Buam“ reichte es leider nur zum Anschlusstreffer in der 92 Minute. Mit Hoaschdeng meinen die Einheimischen übrigens ihr Heimstetten. Besonderheit des Spiels – Der Trainer des SVH bekam die Rote Karte 🟥. Somit bleibt Aschaffenburg oben dran und Heimstetten spielt weiter gegen den Abstieg.

Hoaschdenger Buam

🇩🇪 04.10.2020 – SK Weingarten – SV Schmalegg 7:0 

(Argonnenpark, 47.820398, 9.6339329 Ein versteckter Platz, der auch schon mal bessere Tage gesehen hat. Der Leichtathletikbereich wurde entfernt, so wird dieser Platz nur noch für Fußball genutzt. Zwei Vereine nutzen ihn, neben dem SK Weingarten noch der FC Kosova Weingarten. Eintritt 2€ ist völlig okay, leider kein Bierchen was bei einem türkischen Club zu erwarten aber nicht schlimm war. Der Sport Klub ließ eine Menge Chancen ungenutzt, dennoch reichte es für sieben Buden !

🇩🇪 15.08.2020 – VfL Brochenzell – SV Weingarten 1:1

(Stadion im Schussental, 47.706258,9.553666) Eigentlich wollten wir das Spiel beim FV Bad Waldsee besuchen, es wurde jedoch kurzfristig abgesagt (ein Hoch auf die push Funktion bei fussball.de). Also fuhren wir stattdessen nach Brochenzell. Ganz vorschriftsmäßig wurden am Eingang alle Daten erfasst 👍. Das kühle Hopfengetränk war eine wahre Wohltat bei diesen äusserst sommerlichen Temperaturen. Der VfL hielt gut gegen den Landesligisten mit. Der SV Weingarten blieb ja dank des Abbruchs der Saison in der Landesliga. Mal sehen ob sie die Saison 20/21 erfolgreicher gestalten können.

🇩🇪 21.09.2019 – FC Bayern München – 1. FC Köln 4:0

(Allianz Arena, 48.218796, 11.624709) Mit dem guten Gewissen im Gepäck keine Punkte bei dem übermächtigen Bayern zu holen – fuhren wir zu zweit nach Bayern. Am Abend zuvor gönnten wir uns schon das Bayernliga-Süd Spiel beim TSV Landsberg. Angekommen am Parkplatz Garching, nahmen wir die S-Bahn Richtung Innenstadt, beim Vorbeifahren an der Arena sagte dann meine junge Begleiterin „Das sieht ja aus wie ein riesiges Lutschbonbon“, tja Kinder sind eben herrlich ehrlich direkt :-). Also erstmal aufs Oktoberfest, welches heute eröffnet wurde. Zum Spiel bleibt nur zu sagen das es lief wie vorher vermutet, auch wenn man sich wenigstes ein Kölner Tor erhofft hatte.

 

🇩🇪 07.04.2019 – 1. FC Heidenheim – 1. FC Köln 0:2

(Voith-Arena, 48.668468, 10.139296) Mit einem befreundeten Heidenheimer fuhr ich zu diesem Spiel, perfekt die FanClubs dort haben Parkkarten direkt vorm Stadion, in Köln undenkbar! Gemütlich wollten wir uns ein Bierchen im Albstüble gönnen, als mich ein Ordner bat bitte meinen Schal in der Jacke zu verstecken, dieser Ort sei für Auswärtsfans eigentlich tabu. Komisch ich war nicht der einzige Kölner hier drinnen. Außerdem – was für ein Problem sollten denn die bitte die Effzeh Fans mit den Heidenheimern haben ? Zudem trug ich ein Cap und eine Windbreaker mit fettem Geißbock drauf. Also diese Schal Geschichte war absolut lächerlich. Nach einiger Zeit kam er wieder und bat mich bitte das Lokal zu verlassen, ich entgegnete das Bier noch austrinken zu wollen. Jetzt kam ein Mobb von den „Guten Jungs“ aus Köln, ihnen wurde der Eingang nicht verwehrt, aber nach wenigen Minuten mit Anzeige gedroht, worauf sie protestierend das Lokal verließen. Der Ulmer Ordnungsdienst hat es wirklich voll drauf. Bei einem normalen Fan dicke Hose machen und bei kampferprobten Jungs kneifen 😂 . An diesem Tag lief es dennoch rund für die Domstädter, in der 10 min netzte Drexler ein, kurz vor Halbzeitpfiff legte Cordoba nach. Nach dem Spiel fuhren wir dann gemeinsam zum SSV Dillingen ins Donaustadion.

🇩🇪 09.05.2018 – TSV Riedlingen – FV Neufra 1:3

(Donaustadion, 48.151142, 9.471912) So lange habe ich mir diesen Ground zurückgehalten und genau auf dieses Derby gewartet. Jetzt kam es im Halbfinale des Bezirkspokal Donau endlich. Ganze 420 Zuschauer wollten dieses Duell sehen, ich hatte mir ein paar mehr erhofft. Das Spiel begann furios und obwohl der FV in der 2 Minute bereits das 0:1 markierte blieb der TSV ebenbürtig. In der 20. Minute allerdings war es dann wieder der Favorit der zum 0:2 einnetzte. Den Riedlingern gelang 8 Minuten später der Anschlusstreffer der das Spiel offen hielt. Ein ein verwandelter Strafstoss in der 2ten Hälfte ebnete dem FV Neufra dann den Weg ins Finale.

🇩🇪 13.05.2018 – SGM SV Hochberg/​FV Bad Saulgau – SGM SV Kanzach/​SV Bad Buchau 5:1

(Egelseestadion, 47.984381, 9.532281) Vor dem Spiel im Oberschwabenstadion konnte ich noch dieses Spielchen der Kreisliga B Donau anschauen. Der Sportplatz trägt den Namen Egelseestadion, etwas sehr weit her geholt. Egelsee, ist eher ein Teich und ein Stadion schon gar nicht. Sei es drum, der Name ist besser besser Sportplatz Hochberg.

🇩🇪 08.05.2016 – SV Weingarten – SG Kisslegg 0:1

(Lindenhofstadion, 47.814876, 9.617593)  An diesem Sonntag zog es mich nach dem Frauenspiel des TSB ins schöne Weingarten, nördlich von Ravensburg. In Weingarten steht dank Abt Sebastian Hyller eine bedeutende Barocke Basilika. Sie wurde 1715 – 1724 errichtet und zählt zu den Hauptwerken der Vorarlberger Bauschule. Die farbkräftigen Fresken bilden einen schönen Kontrast zum ansonsten überwiegend weißen Kircheninnern. Nun aber zum SVW. In der Saison 1973/74 erreichte man das WFV-Pokalfinale, verlor jedoch daheim gegen den TV Gültstein, Endlich sollte das Lindenhof Stadion gemacht werden. Die Tribüne bietet 600 Zuschauern Platz und besitzt weitere 3000 Stehplätze. Heute kamen jedoch gerade einmal 100 Zuschauer. Die Erste Halbzeit dominierten die Hausherren und eigentlich war es nur eine Frage der Zeit bis sie treffen würden, so kam es jedoch nicht. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Der SVW sogar noch engagierter, das Tor machten allerdings die Gäste in der 52. Minute. Unfassbar ich war zugegeben sprachlos! Nach dem Gegentreffer wirken die Weingärtner etwas verunsichert. Ein enteilter Gästestürmer konnte nur mit einer Notbremse gestoppt werden – Rote Karte ! Trotz ein paar Offensive Einwechslungen blieb es dabei – Schade SVW ! 

🇩🇪 27.02.2015 – FC Bayern München – 1. FC Köln 4:1

(Allianz Arena, 48.218796, 11.624709) Dank einer Dauerkarte einer Bekannten konnte ich dieses Spiel verfolgen. Alles andere als eine Niederlage gegen die Bayern wäre auch eine Überraschung gewesen. Das erste Tor in der 3. Minute durch Schweinsteiger, gefolgt von Ribery in der 10 Minute folge in der 45.+1 Minute der Kölner Anschlusstreffer und Hoffnungsschimmer durch Ujah. Das vernichteten dann aber Robben und Lewandowski in der 2ten Halbzeit. Wenigstens war der Eintritt für mich kostenlos.

🇩🇪 24.11.2013 – SV Meßkirch – FC Singen 04 II – 4:0

(Jahnstadion, 47.989866, 9.108639) Letztes Spiel in diesem Jahr. Auf nach Meßkirch ins Jahnstadion. Leider hat die 2te Garnitur an diesem Tag gegen Meßkirch rein garnix zu melden. Gut mitgespielt, aber die anderen haben die Tore gemacht. Es war Arsch kalt,  so das ich mir ein Bratwurst gönnte. Leider war die nix besonderes. Standard – mehr nicht. Naja ein Stadionpunkt mehr – abgehackt !

Meßkirch Jahnstadion

🇩🇪 17.11.2013 – TSV Aach-Linz – FC Singen 04 II – 2:0

(SF Arena, 47.899256, 9.204796) Mit der 2ten Mannschaft ging es nach Aach(Linz) bei Pfullendorf. Wirklich profitieren tut der Verein aber nicht vom Sportclub.  Zu diesem Bezirksliga Bodensee Spiel bei eisiger Kälte kamen ganze 100 Leute.  Zweite Mannschaften sind eben keine Zuschauermagneten. Und die alte Weißheit traf ins Schwarze,  wenn du die Tore vorne nicht machst, bekommst du sie hinten rein. Ein ganz netter Sportplatz mit Sitzplatztribüne für etwa 100 Leute, dazu eine mechanische Anzeigentafel.

SF Arena LCMS Supporters FC Singen 04

🇩🇪 01.05.2007 – TSV Aindling – 1. FC Nürnberg II 1:2

(Stadion am Schlüsselhäuser Kreuz, 48.508670, 10.943765) Der TSV Aindling erblicket 1946 die Welt und spielt seit 1973 im Stadion am Schlüsselhäuser Kreuz. Größte Erfolge waren die zwei DFB Pokal Teilnahmen 2003 (FC Schalke 04 0:3) und 2004 (Hertha BSC 0:1). Zum heutigen Spiel hatte ich ein wenig gehofft das ein Mob aus der Hauptstadt Frankes kommen würden. Die Bundesliga hatte schließlich spielfrei – Die Fans hätten quasi Zeit – Leider Fehlanzeige – lagen wohl doch alle lieber im Schwimmbad 😉 ! Die Ehre der Fans gebührt Asseltours – die wenigstens anwesend waren! Das Spiel ging gut los, gleich in Minute 4. schepperte es im Aindlinger Gehäuse, gefolgt vom 0:2 in der 25. Minute. Den Aindlinger gelang der Anschlusstreffer zwar in der 49 Minute, quasi die 4 Minute in Halbzeit zwei. Allerdings blieb es dabei – bei 20 Grad eine Aufholjagd zu starten war dann doch Zuviel.

 

🇩🇪 01.05.2007 – FC Bayern München (F) – 1. FFC Frankfurt 2:5

(Ernst-Lehner-Stadion, 48.343392, 10.909169) Ein durchaus interessantes Spiel sollte im Ernst-Lehner Stadion stattfinden, welches nach dem 65 fachen Nationalspieler von Schwaben Augsburg benannt ist. Die Bayern München Damen luden zu diesem 1 Liga Spiel den Ligaprimus 1.FFC Frankfurt nach Augsburg ein. Ganze 4254 Zuschauer kamen zu diesem Spitzenspiel,welche den derzeitigen Zuschauerrekord für das Stadion stellt. Bei herrlichen Temperaturen bekam man gute Fußballkost. Am Ende setzte sich der Favorit mit 5:2 durch. Ein schönes Fußballfest für Familien.

Ernst Lehner Stadion Ernst Lehner Stadion FC Bayern München - 1.FFC Frankfurt

🇩🇪 20.10.2006 – SpVgg Unterhaching – 1. FC Köln 0:0

(Stadion am Sportpark Unterhaching, 48.073611, 11.615556) Zu Gast bei der Mannschaft mit dem Viererbob im Vereinswappen. Das Stadion wurde 1992 eröffnet da die Grünau für die Ansprüche des Vereins zu klein war. Auch wenn sich die Deutsche Fußballgemeinde sicher ist das die SpVgg in Zukunft wieder aus dem Profibereich verschwinden wird schrieb sie dennoch im Jahre 2000 Geschichte. Denn nach einem Eigentor von Capitano Ballack und einem Treffer von Unterhachings Oberleitner wurde die Meisterschale kurzerhand aus dem Süden Münchens ins Olympiastadion gefahren, wo der FCB nun seinen 16ten Meistertitel feierte. Bayer bleibt also Vizekusen 🤣. Heute spielte jedoch der glorreiche 1. FC Köln im Sportpark und bekleckert sich auch nicht gerade mit Ruhm. Ein mageres Pünktchen nahm man mit. Trotzdem hat mir der Besuch gefallen, alles recht entspannt und der Ground hat durchaus seinen eignen Charakter !

🇩🇪 14.08.2006 – FC Augsburg – 1. FC Köln – 0:2

(Rosenaustadion, 48.355348, 10.875952) Köln am Montag im Rosenaustadion, nichts wie hin. Leider knapp dran was dazu führte das ich das 1:0 durch Helmes vor dem Stadion hören musste. Der Gästeblock gerammelt voll,  sehr schön. Und ab ging die Post! Kurz vor Schluss noch das erlösende 2:0 durch Mattes Scherz. Rosenaustadion wunderbar abgehackt.

Rosenaustadion Rosenaustadion FC Augsburg - 1. FC Köln (06/07)

🇩🇪 04.02.2003 – FC Bayern München – 1. FC Köln 8:0

(Olympiastadion, 48.173124, 11.546583) Erstes Spiel 2003 – Viertelfinale im DFB-Pokal und das Glück zu den Bayern zu müssen. Äusserts undankbare Aufgabe. Und an diesem verschneiten Dienstagabend mussten die FC Fans ganz stark sein, denn die Truppe rund um Friedhelm Funkel erwischten eine rabenschwarzen Tag und bekamen 8 Eier reingelegt. Die FC Fans feierten irgendwann sogar die eigenen Gegentore – Galgenhumor 😉

Bilder: Mit freundlicher Genehmigung von Rume / GeissbockFans.de

🇩🇪 26.01.2002 – TSV 1860 München – 1. FC Köln 3:0

(Olympiastadion, 48.173124, 11.546583) Fünf Tage nach meinem England Ausflug also der 19 Spieltag in der Bundesliga und die Löwen laden die Geißböcke zum Duell nach München ein. Außer einer guten Rauchschwade aus dem Kölner FanBlock kam von Köln nix. Zu allem Glück warfen sie mich aus dem Stadion weil sie dachten ich wäre verantwortlich für diesen Nebelkessel, der tatsächlich neben mir hochging. Gebrauchter Tag :-/