🇩🇪 22.08.2020 – Bonner SC – FC Viktoria Köln 1:6

(BZA Auf dem Stingenberg, 50.714446,7.172042) Zugelassene Zuschauerzahl 300 – da kam ich etwas ins grübeln. Würden wir da reinkommen. Dann stand auch noch das Spiel auf der Kippe weil beim BSC Spieler positiv getestet wurden. Trotzdem registrierte ich zwei Leute über das Onlineformular beim Oberkassler TV, suchte zur Sicherheit ein Ausweichspiel und ab ging es zum Stingenberg Platz. Vor Ort den vorletzten Parkplatz am Stadion ergattert. Ein sehenswertes Spiel, bei dem die Viktoria die leicht besseren Spieler bezahlt. Organisiert war alles richtig gut, bis auf eine kleine Sache… Bei der Registrierung hätte ich mir eine Rückmeldung gewünscht.

🇩🇪 21.12.2019 – 1. FC Köln – SV Werder Bremen 1:0

(RheinEnergie-Stadion, 50.933498, 6.875084) Zum Geburtstag schenkte ich mir ein Doppler. Die Hoffnung war groß erneut einen Dreier einzufahren. Werder wie gewohnt mit einer großen Anhängerschaft anwesend, im Gegensatz zu Lev die den Auswärtsblock nicht füllen konnten. Ein sehr umkämpftes Spiel mit dem glücklicheren Ende für den FC. Werder kurz vor Schluss mit einen Lattentreffer und einem Abseitstor. Den goldenen Treffer erzielte Cordoba in der 39 Minute. Die Werder Fans mit einem tollen Plakat zu Beginn der 2ten Halbzeit „Standort Müngersdorf unverhandelbar“.

🇩🇪 14.12.2019 – 1. FC Köln – Bayer 04 Leverkusen 2:0

(RheinEnergie-Stadion, 50.933519, 6.875144) Heute stand das kleine Derby auf dem Plan gegen den Vorstadtclub aus Leverkusen. Die Vorzeichen standen wohl eher auf Sieg für die Leverkusener, hatte doch der Tabellenletzte aus der Domstadt bisher nur zweimal gewinnen können. Doch an diesem Abend sollte alles anders kommen. Mit drei Nachwuchsspielern (Katterbach, Jakobs und Thielmann) bot Gisdol eine mutige Aufstellung auf. Der Effzeh kämpfte um jeden Ball und die Leverkusener fanden dagegen kein spielerisches Mittel. In der Zweiten Hälfte schlug dann der eingewechselte Cordoba zu und das Stadion explodierte.  Anschließend kam die Kölner Leidenszeit, der gefürchtete Videoassistent überprüfte den Treffer – und tatsächlich, es wurde für Köln entscheiden. Ein Eckball von Risse versenkte Bornauw in der 85. Min zum verdienten Endstand per Kopf. Endlich sahen die Anhänger einen FC über 90 Minuten kämpfen. Lev glänzte lediglich durch Pyrotechnik. Die Kicker von Bayer dezimierten sich gleich zweimal an diesem Tag, Dragovic nach Gelb-Rot und Bailey nach einer Watschn, aber das interessierte an diesem Abend niemand aus der Domstadt.

🇩🇪 12.05.2019 – 1. FC Köln – SSV Jahn Regensburg 3:5

(RheinEnergie-Stadion, 50.933498, 6.875084) Vorletztes Spiel der Tour, tja und der FC hat es sich gegen den Jahn so richtig selber versaut. erst das Eigentor durch Czichos, dann Rote Karte kurz vor der Halbzeit für Cordoba. plus verwandelten Elfmeter – Zack 0:3. Herzlich willkommen zur Halbzeitpause im Rhein-Energie geladenen Stadion ! Auch wenn der FC kämpfe wie die Wilden, sie sollten vom Fußballgott anscheinend schon festgelegt, keinen Punkt holen. Gegen ein höhere Macht hast du halt keine Chance. Nach Abpfiff ging es nach Flandern in die Stadt Sint-Truiden.

Warum nicht mal mit dem Hochrad zum Spiel kommen :-)

🇩🇪 12.05.2019 – BC Viktoria Glesch-Paffendorf U19 – SpVg. Badorf-Pingsdorf U19 2:0

(Sportplatz Jahnstraße, 50.968574, 6.595064) Der frühe Vogel fängt den Wurm würde übersetzt heißen „Der frühaufstehende Hopper macht am Tag einen Ground mehr“. Vier Spiele stehen auf den Plan. Beginn machte dieser Verbandsliga Ground, wenngleich wir hier auch nur die U19 schauen, gemacht ist gemacht. Der Platz verfügt über 2 Stehstufen an einer Lange Seite und ein klitzekleine Mini Tribüne mit schätzungsweise 14 Sitzplätzen. Aber hey, ich will mich nicht beschweren, das Teil ist schnuckelig 😉

🇩🇪 31.03.2019 – 1. FC Köln – Kieler SV Holstein – 4:0

(RheinEnergie-Stadion, 50.933538, 6.875142) Der FC ließ gegen den KSV nichts anbrennen. Die erste richtig gute Chance in der 22 Minute netzte Terrode zu seinem 27 Saisontreffer nach Vorlage von Cordoba ein. Nur 3 Minten später erobert der Ex Kieler Drexler den Ball, Pass auf Hector, der vernascht den Abwehrspieler und drückt die Murmel über die Linie. Es scheint ein ungefährdeter Sieg des FC zu werden, auch wenn Terrode einen 11er verschoß (Bild). Anpfiff der 2 Hälfte und Cordoba netzt sofort ein. In der 90 Minute macht Modeste den Deckel drauf. Nach Abpfiff ging es sofort nach Dormagen.

Kronholm hält Foulelfmeter von Terodde

🇩🇪 17.12.2018 – 1. FC Köln – 1. FC Magdeburg 3:0

(RheinEnergie-Stadion, 50.933488, 6.875124) Montagabendspiel – eigentlich bin ich kein Freund davon, doch hier passte es prima in die Planung. Magdeburg mit gutem FanAnhang und brachialem Support, ich möchte mal behaupten, lauter als Dynamo, obwohl die mit mehr Personal da waren. Sportlich war der FC überlegen – Eine gelungene Vorstellung des FC. Nach Abpfiff ging es zügig an den Bodensee.

🇩🇪 10.11.2018 – FC Viktoria 08 Arnoldsweiler – SV Bergisch Gladbach 09 1:2

(Bertram-Möthrath-Stadion NP, 50.845828, 6.489772) Nach dem Schützenfest der Kölschen gönnte ich mir noch den Mittelrheinliga Kick bei der Viktoria. Langes Gesicht, es wurde auf dem Kunstrasenplatz gekickt :-(, aber dank der Doppeltribüne nur halb so schlimme ;-). Das Stadion nebenan ist nach dem ehemaligen Ehrenvorsitzender Bertram Möthrath benannt und fasst 3000 Zuschauer. Heute grade einmal 80 Zuschauer wollten diese Spiel sehen, das ist wirklich enttäuschend für Oberliga. Diesmal kein kühlendes Bierchen, sondern wärmenden Kaffee ! Nach Abpfiff düste ich in die ehemalige Bundeshauptstadt zum FV Bonn-Endenich.

 

🇩🇪 10.11.2018 – 1. FC Köln – SG Dynamo Dresden 8:1

(RheinEnergie-Stadion, 50.933519, 6.875144) Ausverkaufte Hütte, aber gegen Dynamo kein Wunder. Bringen die Sachsen doch immer massig Fans, Supporter, etc. mit. Dresden mit gutem lautem Support, der trotz der vielen Gegentore nicht aufhörte, Respekt an Dynamo ! Und der Treffer von Dresdens  Baris Atik war wirklich sehenswert. Tor des Tages erzielte allerdings Louis Schaub mit einem herrlichen gefühlvollen Schlenzer. Nach dem Spiel ging es zum Mittelrheinligaspiel nach Arnoldsweiler.

🇩🇪 07.10.2017 – SV Westfalia Rhynern – SC Wiedenbrück ausf.

(Sportplatz Papenloh, 51.634228, 7.864010)  Das wäre ihr Preis gewesen. Völlig unerwartet wurde das Spiel abgesagt. Unfassbar. Tja und nach Erndtebrück oder Rödinghausen hätte es zeitlich nicht gereicht. Was für ein Sch…. !
Das einzige Spiel welches Ligen technisch interessant und zeitlich jetzt noch machbar war – tja das war das Rheinlandliga Match SG Malberg/Rosenheim – SG Andernach 😦

🇩🇪 19.10.2012 – SV Frielingsdorf – TuS Lindlar 2:4

(ONI-Arena, 51.047528, 7.437265) Schätzungsweise 800 Zuschauer kamen Freitag Abend zum Lindlarer Flutlichtspielderby. Es war angerichtet und mit einen Doppelschlag führte der Favorit der TuS, doch nur wenige Minuten der Anschlusstreffer. Nach der Halbzeit erhöhte die TuS auf 1:3, doch der SVF konnte erneut verkürzen, Es blieb spannend. Zwischendurch gab es noch eine Pyro Show, allerdings hatte meine Digicam an diesem Abend alles andere als einen guten Abend, die Bilder sind äußerst mies geworden. Kurz vor Ende markiert der Gast dann den Entscheidungstreffer. Insgesamt hagelte es 9 gelbe Karten. Ich muss sagen das ich schon lange nicht mehr so ein geiles Spiel in der Bezirksliga gesehen habe.

🇩🇪 07.04.2012 – 1. FC Köln – SV Werder Bremen 1:1

(RheinEnergie-Stadion, 50.933498, 6.875084) Ausverkauft, Bremen macht natürlich mal wieder den Gästeblock voll! Ich war gespannt, ob der FC gegen den Tabellen siebten etwas holen würde. Die Hoffnung zerschlug sich zunächst als in der 24 Minute Rosenberg den Treffer zur Gästeführung markierte. Aber 15 Minuten später köpfte der Tunesier Ammar Jemal sein erstes Bundesliga Tor nach Vorarbeit von Lukas Podolski zum Ausgleich. Dabei bleib es dann auch. Wenigstens einen Punkt geholt.

🇩🇪 21.10.2007 – Spvg Wesseling-Urfeld – SCB Viktoria Köln 0:1

(Ulrike-Meyfarth-Stadion, 50.818348, 6.978886) Nachdem ich schon mal erfolglos hier war… das Spiel gegen den 1. FC Köln wurde unter der Woche von der Sparkasse ausverschenkt, sprich – man hätte sich Zur KSK Köln oder Wesseling begeben müssen um dort kostenlos Karten zu erhalten. Nun denn, dann eben gegen Köln von der „Schäl Sick“, die auch ein paar Anhänger im Gepäck hatten. Das Stadion hieß bis 2004 Kronenbuschstadion, wurde dann nach der in Wesseling aufgewachsenen Olympiasiegerin Ulrike-Meyfart umbenannt. Das Wetter war bescheiden, Support von der Viktoria kam leider nix.

🇩🇪 10.12.2006 – SG Eintracht Bad Kreuznach – 1. FC Saarbrücken II 2:1

(Friedrich-Moebus-Stadion, 49.853000, 7.869600) Namensgeber des Stadions ist der in Bad Kreuznach geborene Diplom-Ingenieur Friedrich Moebus, der nach seinem Tod seinen gesamten Immobilien- und Barbesitz der Stadt vermachte mit der Auflage, einen Rasensportplatz zu errichten. Die Eintracht erhält leider nicht so viel Zuschauer Zuspruch, 180 ist für Oberliga einfach zu wenig. Anwesend war immerhin ein Handvoll Saarländer die etwas Stimmung in die Bude brachten !

🇩🇪 08.12.2006 – Sportfreunde Siegen – SV Darmstadt 98 1:2

(Leimbachstadion, 50.852691, 8.026060) Nun hab ich es endlich mal zu den Sportfreunden geschafft und das gegen einen namhaften Gegner. Bis 2005 spielte hier Patrick Helmes, der den Verein trotz Aufstieg in die 2 Bundesliga Richtung 1. FC Köln verließ. Das Leimbachstadion wurde 1957 eröffnet und 1974 mit dem Tribünendach erweitert. Größte Bekanntheit erlangte die Stadt Siegen wohl durch die Frauenabteilung des TSV Siegen (seit 1997 zu den Spfr.) die 6x Deutscher Meister (1987, 1990, 1991, 1992, 1994, 1996) wurden.

🇩🇪 05.11.2006 – FFC Brauweiler Pulheim – 1. FFC Turbine Potsdam 1:2

(Städtisches Sportzentrum, 51.010777, 6.799966) Brauweiler wäre wohl der perfekte Ort für ne Brauerei. Gespielt wurde allerdings im Hauptort Pulheim. Die Gastgeberinnen wurden 1997 unter dem Namen SV Grün-Weiß Brauweiler Deutscher Meister und konnten 3x den DFB Pokal gewinnen (1991, 1994, 1997). Natürlich stellen die Erfolge der Gäste die der Heimmannschaft etwas in den Schatten. Sechs mal DDR Meister (1981, 1982, 1983, 1985, 1986, 1989), 2004 Deutscher Meister und 2005 die Champions League. Titel schmücken zwar, aber Erfolg wird immer wieder neu abgefragt. Heute waren die Gäste das bessere Team und erzielten sogar alle drei Treffer 😉

🇩🇪 23.06.2006 – Togo – Frankreich 0:2

(RheinEnergie-Stadion, 50.933498, 6.875084) Da bin ich dem Hype um die WM im eigenen Land erlegen. Das Spiel war …. *gähn* … okay … Stimmung kam nicht wirklich auf, so dass das Kölner Publikum selber anfing, Peinlich für Frankreich! Und ich wurde bestätigt, das ganze TamTam bei WM ist so überhaupt nicht meins. Satte 45€ für ein Spiel das mich so überhaupt nicht interessiert hat und zudem Null begeistert.

🇩🇪 29.05.2005 – Borussia Freialdenhoven – 1. FC Kleve 1:1

(Stadion an der Ederener Straße, 50.932843, 6.250439)  Letzter Spieltag der Oberliga Nordrhein. Die Borussia braucht dringend Punkte gegen den Abstieg. Der Bonner SC spielt erst am Sonntag, jedoch gegen den Tabellenführer Lev II. Dieses Spiel wollten gerade einmal 153 Leute sehen. Acht Minuten vor Schluss schoss der ehemalige Geissbock Dirk Lehmann seinen 15ten Saisontreffer und gleichzeitig den erlösenden Ausgleichstreffer.

🇩🇪 31.01.2004 – 1.FC Köln – VfL Borussia M’Gladbach 1:0

(RheinEnergie-Stadion, 50.933498, 6.875084)  Das Rheinische Derby – Es wurde mal wieder Zeit für einen Sieg vor ausverkaufter Hütte gegen die Fohlen. Und in der 52. Minute hämmerte Lukas Podolski den Ball ins Gladbacher Gehäuse ! Das Stadion explodierte ! Dabei blieb es – 3 Punkte die für Kölner natürlich viel mehr wert sind !

Bilder: Mit freundlicher Genehmigung von Rume / GeissbockFans.de

🇩🇪 09.09.2003 – Deutschland U21 – Schottland U21 0:1

(Wersestadion, 51.753335, 7.905028) Wenige Tage nach den zwei Spielen auf Island das nächste Länderspiel. Volle Hütte im Ahlener Wersestadion. Auch einige Hundert Schotten sangen sich für den morgigen Tag in Stimmung 🙂 .Torschütze des Abends der in Malaysia geborene Shaun Maloney der in der  63. Minute einnetzte. Kleines Nebenereignis. Eine durchgeplante Aktion führte zum Diebstahl der allseits bekannte AirBäron Fahne. Die Täter konnten am Abend von einigen Fans und Hoppern aber nicht mehr ausgemacht werden.

🇩🇪 16.06.2003 – 1. FC Köln – Liverpool FC 1:3

(RheinEnergie-Stadion, 50.933498, 6.875084) Der einst so ruhmreiche FC Liverpool zu Gast beim einst ruhmreichen 1.FC Köln. Wenn das Wörtchen einst nicht wär … Wenigstens etwas internationales Flair. Die Baustelle RheinEnerghieStaduion war mit 27.000 Zuschauern ausverkauft. Der Gästeblock voll und die Stimmung auch ganz gut.

Bilder: Mit freundlicher Genehmigung von Rume / GeissbockFans.de

🇩🇪 05.03.2002 – Bayer 04 Leverkusen – 1. FC Köln 1:1, 3:1 n.V.

(BayArena, 51.038253, 7.002273) Halbfinale im DFB-Pokal  und wie bekamen die Pillen zugelost. Eigentlich ne lösbare Aufgabe ! Am Stadion angekommen folgte eine außergewöhnliche Kontrolle, das wirkte schon eher wie Schikane. Hier merkte man die Rivalität sogar dem Securitypersonal an. Reife Leistung Bayer ! Das Stadion war natürlich aus verschenkt, denn jedes Kind weiß das hier die Karten an Mitarbeiter verschenkt werden, so bekommt man die Hütte auch irgendwie voll. Fehlen nur noch das Bier und die Bratwurst an den Platz. Bitte kommen sie alle ! Wir bezahlen auch 🤣, Furchtbarer Club. Und auf der Eintrittskarte steht doch tatsächlich „Get the Bayer 04 Feeling“ 🤥.
In der ersten Hälfte hielt der FC gut mit, in der zweiten Hälfte wurden die FC Kicker aber müder vom laufintensiven Gegenhalten. So kam dazu noch das Unglück. Eine Flanke von Neuville wurde von Zellweger abgefälscht und landete im eigenen Kasten. Entsetzten im  Gästeblock, das darf doch nicht wahr sein. Dann ließ sich Dziwior von Memme Ballack noch zu einer Tätlichkeit hinreißen. Das Ding schien gelaufen, doch der FC gab nicht auf.  Kurz vor Abpfiff nochmal Eckball für den FC. Neunzigste Minute, das Ding segelt auf den kurzen Pfosten , Rigobert Song macht da irgend ne komische Bewegung und der Ball zappelt im Tor, Riesenjubel, vor Freude ausrastende Männer, Kreischende Damen, Unfassbare Szenen. Bier flog durch den Block, alle lagen sich in den Armen als ob das Spiel gewonnen wurde. Bangen – Hoffen ! Die Verlängerung ist nur wenige Sekunden alt, Laslandes läuft aus Tor und brauch nur draufhauen, da versucht er einen Außenristsschlenzer, das war echt gar nix. Mensch Junge das war die Chance aufs Finale ! Ein Knock Out … stattdessen machen die Gastgeber noch 2 Buden. Aus der Traum. Enttäuschend groß aber diese 90 Minute werde ich niemals vergessen !

Bilder: Mit freundlicher Genehmigung von Rume / GeissbockFans.de

🇩🇪 28.11.2001 – TSV Alemannia Aachen – 1. FC Köln 1:2

(Tivoli Stadion, 50.789865, 6.093837) Gleich ein Kracher in der 1 Runde des DFB Pokals ! In der Gästekurve rauchte es ordentlich 🙂 . Es ging gleich gut los, 5 Minute Tor durch meinen Lieblingsstürmer Markus Kurth. In der 29. Minute legte dann Marco Reich nach, den ich nie wirklich als Kölner sah, aber das ging auf ein Ereignis vom Testspiel in Sandhausen zurück. Der FC erhöhte weiter den Druck und Zellweger haute den Ball mit einem Fallrückzieher an den Pfosten ! In der zweiten Hälfte wachte die Alemannia auf, und Ex Fortuna Köln Spieler Zernicke erzielte den Anschluss. Dabei blieb es – Nervenaufreibend aber ein geiles bleibendes Erlebnis 🙂

Bilder: Mit freundlicher Genehmigung von Rume / GeissbockFans.de

🇩🇪 10.11.2001 – 1. FC Köln – Kamerun 1:1

(Müngersdorfer Stadion, 50.933454, 6.875136) Ein zugegeben etwas untypisches Testspiel … das so wirklich niemand sehen will. Gerade einmal geschätzte 3000 Zuschauer wollten dieses Duell bei Minustemperaturen sehen. Mir ist Stadion immer lieber als die Couch. Dank Dauerkarte wieder freier Einlass, wie gegen Besiktas. Das Kölner Tor erzielte Andrew Sinkala.

Bilder: Mit freundlicher Genehmigung von Rume / GeissbockFans.de

🇩🇪 20.07.2001 – 1. FC Köln – Beşiktaş Istanbul 1:1

(Müngersdorfer Stadion, 50.933454, 6.875136) Dieses Spiel konnte jeder mit Dauerkarte besuchen :-), also nehme ich das doch gerne an ! Nach 8 Minuten der Führungstreffer für den FC durch Matze Scherz der in der Viererkette spielte 😲, was für ein Experiment war das denn ?! Sechs Minuten vor Abpfiff dann der Ausgleich durch Ilhan Mansiz. Ein eher unspektakuläres Spiel gegen den von Christoph Daum trainierten Erstligisten. Egal, war ja kostenlos und nicht umsonst ! Lieber Im Stadion stehen als auf der Couch liegen 😉

Bilder: Mit freundlicher Genehmigung von Rume / GeissbockFans.de

(C) GeissbockFans.de (C) GeissbockFans.de

🇩🇪 02.12.2000 – 1. FC Köln – TSV 1860 München 4:0

(Müngersdorfer Stadion, 50.933454, 6.875136) Am Heumarkt ausgestiegen um noch ein Bierchen zu nippen, wedelte einer mit Karten umher- was, nur 10,00 DM, die nehme ich doch gleich. Hier wollte also einer tatsächlich nur seine zu viel erworbenen Karten loswerden. Dann im Stadion angekommen – jeder kennt das Gefühl des ersten Heimspiels – Was für ein Traum, erstes Spiel und dann in der Südkurve ! Ich war zu Tränen gerührt, wie ein kleiner Junge der unterm Christbaum sitzt und seine Vier Geschenke auspacken durfte.

Bilder: Mit freundlicher Genehmigung von Rume / GeissbockFans.de

(C) geissbockfans.de(C) geissbockfans.de