🇨🇭 18.08.2018 – FC Brunnen – SC Eich 1:1

(Schoeller-Meyer-Platz, 46.998612, 8.598434) Am Vierwaldstätter See liegt dieser schmucke Platz. Herrlicher Ausblick auf die Mythen. Im Jahre 2007 kam es hier zu Unstimmigkeiten innerhalb des Vereins, die Junioren wollten den Präsidenten stürzen, was misslang. Woraufhin der FC Ingenbohl gegründet wurde, nicht weiter tragisch, kommt immer mal wieder vor das sich eine Gruppe abspaltet und ihr eigenes Ding macht. Besonders ist allerdings das dieser Rechtstreit bis zum Bundesgericht ging. Diese beendeten diesen mit einem Urteil um Kabinennutzung, Platznutzung etc. ! Dieser Streit zog sich sogar durch alle Teile des Ortes, Guggenmusik bis hin zu keinem Grüezi auf der Straße.

🇪🇸 11.12.2007 – Real Madrid – SS Lazio Rom 3:1

(Estadio Santiago Bernabeu, 40.453057, -3.688348) In Barcelona gelandet, Mietwagen und ab nach Madrid. Am Stadion angekommen dann der Schock, Tickets nur noch ab 50€ das Stück, und Albi den wir am Stadion rausgelassen hatten um die Tix zu holen (wir suchten derweil einen Parkplatz) hatte nur 120€ im Sack. Stress ! Also zackig – und nix wie hin. Am Ende alles gut. Wir waren glücklich drinnen zu sein. Letztes Spiel der Gruppenphase, das Stadion war richtig voll mit 79.500 Zuschauern. Real führte nach 36 Minuten bereits mit 3:0. Der Anschlusstreffer in der 80. Minute kam viel zu spät, zudem verschossen die Gäste in der 90 Minute noch einen Elfmeter.

🇩🇪 25.11.2007 – Spvgg Flensburg 08 – ETSV Weiche 5:0

(Stadion Mürwiker Straße, 54.802178, 9.450867) Anders als beim Frauen DFB Pokal Spiel in Kiel wurden die Temperaturen etwas besser. Eine etwas einseitige Begegnung, fast ein Dutzend musste der ETSV schlucken, schade hatte mir mehr Brisanz und Spannung erwartet. Trotzdem, ich war zufrieden, das drittgrößte Stadion, nach der Lohmühle und den Holstein Stadion war im Sack.

 

🇩🇪 25.11.2007 – Holstein Kiel (F) – 1. FC Saarbrücken (F) 1:4

(Holstein-Stadion, 54.349152, 10.123733) Um Elf Uhr morgens ging es dann los. Das Achtelfinale im Frauen DFB-Pokal. Ich war heilfroh als das Spiel tatsächlich im Stadion stattfand, Plagte mich doch die Sorge das es kurzerhand auf irgendeinem anderen Platz verlegt wird ! Der Zweitligist hatte keine Chance gegen den Erstligisten aus dem Saarland. Zu meinem Erstaunen sind sogar ein paar Supporter mitgereist – Respekt ! Nach Abpfiff fuhr ich zum Flensburger Derby !

🇩🇪 24.11.2007 – SC Comet Kiel – Heider SV – 3:3

(Cometplatz, 54.324293, 10.190506) Comet Kiel, ein zugegeben etwas eigenwilliger Name für einen Fußballverein. Dieser lässt sich auf einen Kometen zurückführen der 1912 bei der Vereinsgründung zu sehen war. Der Cometplatz ist ein etwas ausgebauter Sportplatz, ich mag den Ground, ein ziemlich altes Teil. An diesem Tag gab es 6 Tore zu sehen, was will man mehr.

Cometplatz Cometplatz Cometplatz Cometplatz

🇩🇪 18.11.2007 – VfR Neumünster – SC Comet Kiel 2:0

(VfR-Stadion, 54.089184, 9.955696) Im Jahre 1927 wurde dieses schmucke Stadion gebaut und fasste einst 18.000 Zuschauer. Den VfR habe ich eigentlich erst seit 2003 auf dem Schirm gehabt als sie in der Regionalliga Nord gespielt haben, inzwischen leider 2x abgestiegen, aber treue Fans haben sei dennoch. Die Hochzeit war zwischen 55-63, als der VfR in der höchsten deutschen Liga spielte der Oberliga Nord. Trotz Schmuddelwetter hat es mir gut gefallen beim VfR.

 

🇩🇪 17.11.2007 – 1. FC Lok Stendal – Magdeburger SV Preußen 1:1

(Stadion am Hölzchen, 52.622560, 11.875121) Zu Gast im Wohnzimmer von Mike Bravo. Vor dem Länderspiel in Hannover hackte ich das neue Hölzchen ab, für mich ein neues X, für Ihn ein äußerst alter Hut 😉 . Nach dem Umbau ist das Stadion zwar etwas kleiner geworden, trotzdem ein toller Ground. Die Anzeigentafel ist Gerüchten zufolge die alte vom FC Barcelona – Ein Hauch Champions League in Stendal. Heute zu Gast die verhassten Magdeburger, allerdings ein kleiner Vertreter und nicht der Europapokalsieger von 1974.

 

🇩🇪 22.10.2007 – VfL Borussia M’Gladbach – 1.FC Köln 2:2

(Borussia Park, 51.174632, 6.385416) Montag Abend zur Prime Time – Das Rheinische Duell der Superlative, meist mit dem besseren Ausgang für die Fohlen, das kann jedoch keinen FC Fan schocken. Ein Schock ist es eher für die Grünen wenn sie mal nicht gewinnen :-). Nun denn ein neues Bauwerk gilt es abzuhacken, wenn auch es schon 3 Jahre alt ist. Zur Halbzeit 0:0, soweit so gut. Doch dann in der 57. Minute trifft Opa Neuville zum 1:0, oh man –  Die selbe 💩 wie immer … ! Nix da – ein Doppelschlag vom FC durch Youssef Mohamad (62.) nach Vorarbeit von  Adil Chihi und Patrick Helmes (64.) nach Vorarbeit von Milivoje Novakovic stellte den Gästeblock auf den Kopf! Spiel gedreht, unfassbar ! Auch ich sprang im gemischten Block auf, wild gestikulierend mit der Siegerfaust wie einst Boris Becker, gefolgt von bösen Fohlenblicken ! Doch die Freude währte nicht lange denn die Heimmannschaft  erzielte kurz darauf den Ausgleich. Das Stadion, naja, hat schon eher Arena Charakter, nicht so meins, den Umzug von Norden in den Süden der Stadt hat man auch verkraftet. Ich bin gottfroh das Köln ein richtiges Fußballstadion hat. Nach Abpfiff ging es zurück an den Bodensee.

🇩🇪 21.10.2007 – Spvg Wesseling-Urfeld – SCB Viktoria Köln 0:1

(Ulrike-Meyfarth-Stadion, 50.818348, 6.978886) Nachdem ich schon mal erfolglos hier war… das Spiel gegen den 1. FC Köln wurde unter der Woche von der Sparkasse ausverschenkt, sprich – man hätte sich Zur KSK Köln oder Wesseling begeben müssen um dort kostenlos Karten zu erhalten. Nun denn, dann eben gegen Köln von der „Schäl Sick“, die auch ein paar Anhänger im Gepäck hatten. Das Stadion hieß bis 2004 Kronenbuschstadion, wurde dann nach der in Wesseling aufgewachsenen Olympiasiegerin Ulrike-Meyfart umbenannt. Das Wetter war bescheiden, Support von der Viktoria kam leider nix.

🇩🇪 19.10.2007 – SC Idar-Oberstein – SV Rot-Weiß Hasborn 3:0

(Stadion im Haag, 49.735228, 7.294946) Das Wahrzeichen der Stadt Idar-Oberstein ist die Felsenkirche, die ich allerdings an diesem Tag nicht besuchte.  Ich war wegen dem Oberliga Südwest Spiel hier. Und mit mir wollten es ungefähr 700 andere Zuschauer sehen. Vor Ort erzählte mir dann ein Mann das der Gästeblock extra wegen den Saarbrückern gebaut werde musste, das hätte der Verband verlangt, 50.000 € für die Katz ! Heute jedoch hoeß der Gast SV Hasborn mit dem ganz normalen Anhang. Das Heimteam ließ nichts anbrennen und schickte Hasborn mit 3:0 wieder heim.

🇩🇪 19.10.2007 – SC Idar-Oberstein – SV Rot-Weiß Hasborn 3:0

(Stadion im Haag, 49.735228, 7.294946) Das Wahrzeichen der Stadt Idar-Oberstein ist die Felsenkirche, die ich allerdings an diesem Tag nicht besuchte.  Ich war wegen dem Oberliga Südwest Spiel hier. Und mit mir wollten es ungefähr 700 andere Zuschauer sehen. Vor Ort erzählte mir dann ein Mann das der Gästeblock extra wegen den Saarbrückern gebaut werde musste, das hätte der Verband verlangt, 50.000 € für die Katz ! Heute jedoch hoeß der Gast SV Hasborn mit dem ganz normalen Anhang. Das Heimteam ließ nichts anbrennen und schickte Hasborn mit 3:0 wieder heim.

🇩🇪 14.10.2007 – VFL Michelstadt – TG 08 Ober-Roden 0:1

(Heinrich Ritzel Stadion, 49.685235, 9.017126) Ganz im Süden von Hessen liegt Michelstadt, die größte Stadt im Odenwaldkreis. Besonders sehenswert das Rathaus von 1484 und die Burg Michelstadt. Das Stadion wurde 1927 eröffnet und erhielt seinen Namen vom ehemaligen Bürgermeister Heinrich Ritzel (1919-1930) der maßgeblich dazu beitrug diese Anlage zu errichten. Heute zu Gast aus Rödermark die Turngemeinde Ober-Roden, die auch den einzigen Treffer an diesem Tag erzielte.

Luftaufnahme von 1927 / Bildquelle: Stadtarchiv Michelstadt

🇮🇪 13.10.2007 – Irland – Deutschland 0:0

(Croke Park, 53.360809, -6.251092) Fußball im viertgrößten Stadion Europas. Satte 82.300 Plätze bietet dieses Stadion auf. Ein wahres Highlight, denn hier finden normalerweise nur Wettbewerbe für keltische Sportarten (Gaelic Football , Hurling) statt. Die Gaelic Athletic Association (GAA) lässt sich das mit 1,25 Mio. pro Spiel richtig gut bezahlen. Grund für den Wechsel ist der Umbau des eignen Nationalstadions. Das Stadion wurde zu Ehren des 1902 verstorbenen Erzbischofs Thomas Croke, einem Förderer der GAA, umbenannt. Erwähnen möchte ich noch das Per Mertesacker am Ende sein Trikot in den deutschen Fanblock werfen wollte. Ein Fan rief, hey ich bin auch Bremer, Per schaute etwas verdutzt und wählte dann doch jemand anderes und zwar meinen Kumpel Mike Bravo. Was für ein Glückspilz 🙂

Per auf dem Weg zu Mike Bravo

 

🇮🇪 12.10.2007 – Bohemians Dublin – Galway United FC 2:0

(Dalymount Park, 53.361869, -6.274959) Einen Tag vor dem Länderspiel „Irland – Deutschland“ im Croke Park konnten wir noch einen schönen Ground abgreifen ! Unsere Wahl fiel auf den Dalymount Park. Karten gekauft, anschließend noch ins Pub. Nach einigen Worten mit anderen Gästen über Fußball und Länderspiele kamen wir auch auf das Thema England. Nachdem wir einem Gast versicherten wirklich bei der Niederlage gegen Deutschland kürzlich im neuen Wembley Stadion dabeigewesen zu sein, bekamen wir prompt Bier spendiert. Wäre der blöde Anstoß nicht dazwischen gekommen hätten wir noch einiges mehr getrunken ;-). An diesem Abend waren wir nicht die einzigsten Deutschen im Stadion. Die Bohemian Fans machen ganz gute Stimmung. Ein kleiner Haufen von ca. 50 Leuten, bewaffnet mit Fahnen und Doppelhalter !

🇩🇪 10.10.2007 – FC 1920 Zuzenhausen – SV Sandhausen 3:1

(Sportzentrum Zuzenhausen, 49.299240, 8.818101) Achtelfinale im Badischen Vereins Pokal. Zu Gast ein Schwergewicht der Region, der SV Sandhausen – Frisch gebackener Regionalligist. Doch der FC Zuzenhausen aus der Verbandsliga Baden machte es den SVS nicht gerade einfach. Völlig überraschend gewann das Heimteam, sehr zum Unmut des Sandhäuser Anhangs „Carpe Diem“. Am besten hat mit deren Doppelhalter gegen die TurnSportGemeinschaft aus den Vorort Sinsheim gefallen.

🇩🇪 02.10.2007 – VfR 07 Kirn – SC Idar-Oberstein 0:5

(Sportanlage Loh, 49.783176, 7.468525) Seit 1979 ist die Sportanlage das Zuhause des VfR. Größte Erfolge sind sicherlich die Qualifikation zur Deutschen Amateurmeisterschaft, wo man jedoch jeweils in der ersten Runde an Union Böckingen (1966) und Hannover 96 Amateure  (1967) scheiterte. Heute stand die 3. Runde im Südwest Pokal an. Zu Gast der Oberligist aus der Edelsteinstadt Idar-Oberstein der dem VfR keine Chance ließ.

 

🇩🇪 22.09.2007 – SG Weißenthurm/Kettig – Türkgücü Bendorf 3:0

(Sportplatz Am Rhein, 50.412260, 7.467601) Ein wirklich toll gelegener Sportplatz direkt am Rhein mit Blick auf das AKW Mülheim-Kärlich welches gerade einmal 30 Monate in Betrieb war. Nun denn, der Platz wurde bereits 1922 genutzt. Durch die Lage des Platzes würde ich zu gern wissen welchen jährlichen Bälleverschleiß die Spielgemeinschaft hat 😉

🇨🇭 19.09.2007 – SC Brühl – FC Bazenheid 1:0

(Paul-Grüninger-Stadion, 47.433968, 9.405766) Mittwochabend, Flutlichtspiel in St. Gallen, nicht beim Großen FC St. Gallen Club, aber beim kleinen Bruder. Das Krontal Sportanlage wurde zu Ehren Paul Grüninger umbenannt der zu Zeiten des Dritten Reichs mehre Hundert Juden und andere Verfolgte zur Flucht in die Schweiz verhalf. Das Spiel muss ich zugeben, riss mich nicht so vom Hocker, obwohl viert höchste Liga in der Schweiz. Was mir aber in Erinnerung blieb war ein Zuschauer der immer wieder „Hopp Bazei“ oder so ähnlich rief. Geholfen hat es nichts. Trotzdem ein schönes Stadion abgehackt !

19.08.2007 – Llanelli AFC – Welshpool Town FC 3:0

(Stebonheath Park, 51.683910, -4.147638) Ein Ort mit 4x L – LLaneLLi, ganz einfach. Wir staunten nicht schlecht als wir den Roten Kochtopf auf dem Mittelpunkt entdeckten, nach einiger Zeit kam ein junger Mann mit den Topf in der Hand zur Tribüne und hielt ihn hoch. Im Vereinswappen des AFC ist so ein roter Topf zu sehen. Ein Mann in der Vereinsgaststätte erzählte uns später bei einem Bierchen das dies der erste Topf sei der aus einer ortsansässigen Topffabrik kam. Ob es so stimmt, wissen wir nicht.

🇨🇭 19.05.2007 – FC Wil 1900 – SC YF Juventus 4:0

(Stadion Bergholz alt, 47.458486, 9.036957)  Der 33. Spieltag der Challenge League. Der FC Wil empfängt den Tabellenletzten und als Absteiger feststehenden  SCYF  Zürich. Trotz des eher uninteressanetn Siels kamen ganze 680 Zuschauer ins 1963 eröffnete Bergholz. Der Gastgeber ließ den Gästen keien Chance und schickte sie mit 4:0 wieder heim. Die Treffer fielen der Reihe nach durch Fabio Raimondi (27.), Carlos Silvio (33.), Markus Gsell (63.), Ifet Taljevic (68.). Lediglich bei der Gelb-Roten karte herrschte Ausgleich – nämlich je 1mal. Der letzte Torschütze Taljevic dufte ganze 9 Minuten Zweite Bundesliga Luft schnuppern, letzte Saison in Diensten des FC St. Pauli.

🇩🇪 01.05.2007 – TSV Aindling – 1. FC Nürnberg II 1:2

(Stadion am Schlüsselhäuser Kreuz, 48.508670, 10.943765) Der TSV Aindling erblicket 1946 die Welt und spielt seit 1973 im Stadion am Schlüsselhäuser Kreuz. Größte Erfolge waren die zwei DFB Pokal Teilnahmen 2003 (FC Schalke 04 0:3) und 2004 (Hertha BSC 0:1). Zum heutigen Spiel hatte ich ein wenig gehofft das ein Mob aus der Hauptstadt Frankes kommen würden. Die Bundesliga hatte schließlich spielfrei – Die Fans hätten quasi Zeit – Leider Fehlanzeige – lagen wohl doch alle lieber im Schwimmbad 😉 ! Die Ehre der Fans gebührt Asseltours – die wenigstens anwesend waren! Das Spiel ging gut los, gleich in Minute 4. schepperte es im Aindlinger Gehäuse, gefolgt vom 0:2 in der 25. Minute. Den Aindlinger gelang der Anschlusstreffer zwar in der 49 Minute, quasi die 4 Minute in Halbzeit zwei. Allerdings blieb es dabei – bei 20 Grad eine Aufholjagd zu starten war dann doch Zuviel.

 

🇩🇪 01.05.2007 – FC Bayern München (F) – 1. FFC Frankfurt 2:5

(Ernst-Lehner-Stadion, 48.343392, 10.909169) Ein durchaus interessantes Spiel sollte im Ernst-Lehner Stadion stattfinden, welches nach dem 65 fachen Nationalspieler von Schwaben Augsburg benannt ist. Die Bayern München Damen luden zu diesem 1 Liga Spiel den Ligaprimus 1.FFC Frankfurt nach Augsburg ein. Ganze 4254 Zuschauer kamen zu diesem Spitzenspiel,welche den derzeitigen Zuschauerrekord für das Stadion stellt. Bei herrlichen Temperaturen bekam man gute Fußballkost. Am Ende setzte sich der Favorit mit 5:2 durch. Ein schönes Fußballfest für Familien.

Ernst Lehner Stadion Ernst Lehner Stadion FC Bayern München - 1.FFC Frankfurt

🇩🇪 29.04.2007 – SV Alsenborn – TuS Olsbrücken 1:2

(Stadion an der Kinderlehre, 49.494734, 7.925477) Das Stadion wurde bereits 1932 eröffnet. Das Projekt von Fritz-Walter, deren Trainer er nach seiner aktiven Laufbahn war schaffte mit Unterstützung alter Kollegen vom FCK und VfR Kaiserslautern, 3x in Folge aufzusteigen. Drei mal in Folge Tabellenerster der Regionalliga Südwest qualifizierte man sich für die Aufstiegsrunden in die Bundesliga, die man 3x als Dritter abschloss und somit den Aufstieg in die Bundesliga verpasste. Alle guten Dinge sind eben nicht immer Drei ! Bei einem Erfolg bzw. Aufstieg wäre man ins 50km entfernte Südweststadion (Ludwigshafen) gezogen und dort mit einem ortsansässigen Verein fusioniert. Das was viele Supporter heute ankotzt, hätte es damals schon gegeben ! Dennoch ist der Ground äußerst sehenswert, und man spürt die Geschichte die einst einer der größten Fußballer die Deutschland hervorbrachte schrieb !
! Das Stadion wurde 2018/2019 abgerissen und durch einen Neubau ersetzt !

🇦🇹 24.04.2007 – FC Lustenau 07 – SC Austria Lustenau 0:0

(Reichshofstadion, 47.421084, 9.652909) Das Lustenauer Derby konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Also nix wie ins Auto und hinbrausen. Ein Graus für die Austria Fans die zusehen müssen wie die 07er auf ihrer Nordtribüne stehen, da die Austria nun mal das Auswärtsteam ist. Die Heimat, das „Stadion an der Holzstraße“ ist  für die 2 Liga nicht zugelassen. Schade eigentlich, denn das ist ein wirklich alter schöner Ground. Trotz des Derbys war eine relativ gelassene Stimmung im Stadion, irgendwie etwas merkwürdig !

🇨🇭 17.04.2007 – FC St. Gallen – FC Basel 0:0

(Stadion Espenmoos, 47.437953, 9.396795) Der 28. Spieltag in der Super League fand unter der Woche statt und der Tabelle vierte FC St. Gallen empfängt den Zweitplatzierten FC Basel. Vor drei Tagen (27. Spieltag) trennten sich beide Mannschaften in Basel 3:3 Unentschieden. Es galt also zu Hoffen das hier Tore fallen würden. Bei den Grün-Weißen im Kader der ehemalige Kölner Marc Zellweger. Das Spiel, mit 11.300 Zuschauern ausverkauft, war durchaus spannend bot aber leider keine Tore. Das Stadion welches am 16. Oktober 1910 mit dem Stadtderby  „FC St. Gallen – Brühl St. Gallen 1:0“ eröffnet wurde verdankt seinen Namen Espenmoos dem mittelhochdeutschen Wort Ezzisch was so viel wie Saatfeld bedeutet.

🇩🇪 14.04.2007 – OSC Bremerhaven – Blumenthaler SV 0:4

(Nordseestadion, 53.579623, 8.582845) Der Olympische Sport Club Bremerhaven wurde 1972 aus mehreren Vereinen gegründet. Im Wappen wurde die Spirale der Olympischen Sommerspiele 1972 (München) verwendet. Die Fußballabteilung spielt seit 1975 im Nordseestadion welches 10.000 Zuschauern Platz bietet. Zwei Spielzeiten spielten die Hävler sogar in der 2. Bundesliga (1977/78 & 1979/80). Von diesen glorreichen Zeiten ist man heute leider meilenweit entfernt. Zum heutigen Spiel kamen zu schönsten sommerlichen Temperatuten gerad einmal 20 Leute und erzeugten ein trauriges und tristes Bild :-(. Zudem wurde das Spiel auch noch deutlich mit 0:4 verloren. Die Vorstellung von diesem beindrucken Stadion wie einst vor vollen Rängen gespielt wurde bleibt dennoch.

🇩🇪 09.04.2007 – SC 04 Tuttlingen – VfL Sindelfingen 2:3

(Donaustadion, 47.987219, 8.831055) Vom Hegau-Stadion ins Donaustadion. Man könnte meinen es wäre der Tag der Naturnamenstadien 😉 . Der Sportclub gründete sich 2004 aus der Fusion der beiden Vereine FC 08 Tuttlingen und TV Jahn Tuttlingen. Größter Vereinserfolg war  der Gewinn der Meisterschaft in der Saison 1966/67 der damals drittklassigen 1. Amateurliga Schwarzwald-Bodensee. Das Stadion fasst 9000 Zuschauer, hat ein überdachte Sitztribüne mit ca. 500 Sitzplätzen.

🇩🇪 09.04.2007 – VfR Engen (F) – SV Eintracht Kirchheim (F) 3:1

(Hegau-Stadion,47.853633, 8.786457)  Unweit meines Wohnortes gib es ein recht nettes Stadion das nach der Gegend benannt ist, dem Hegau. Hauptteil des Hegau ist die alte Vulkanlandschaft mit den erloschenen Vulkanen, Hohentwiel, Hohenkrähen, Hohenstoffeln Hohenhewen (Erstes Bild im Hintergrund), Neuhewen um nur die größten zu nennen. Das Stadion verfügt über ca. 100 Sitzplätze von denen die 2/3 überdacht sind. Ich suchte mir das Oberliga Spiel der Frauen aus das mit der Anstoßzeit von 13 Uhr ein weiteres Match in Tuttlingen ermöglichte.

🇩🇪 01.04.2007 – VfR Pforzheim – FC Flehingen 1:1

(Holzhof-Stadion, 48.893271, 8.721586) Das Stadion fast 10.000 Zuschauer, davon 780 Sitzplätze, wurde 1911 errichtet und genoss sogar im erweiterten Sinne Zweitligafußball. Im Jahre 1965 stieg die Herrenmannschaft in die zweitklassige Regionalliga Süd auf und zog mit dem Lokalrivalen 1.FC Pforzheim gleich. Damals mit namhaften Vereinen bestückt wie Kickers Offenbach, SV Waldhof Mannheim,  SpVgg Fürth, Stuttgarter Kickers, SV Darmstadt 98 ! Heute ist man davon aber Lichtjahre entfernt und kickt derzeit in der Landesliga Mittelbaden. Der Ground bleibt dennoch ein Hingucker !

🇩🇪 25.03.2007 – SC Heiligenwald (F) – DJK St. Ingbert (F) 0:6

(Sportplatz Sachsenkreuz, 49.358222, 7.092759) Letztes Match des Tages bildete dieses Verbandsliga Saarland Spiel. Ich schaue zwar gerne Frauenfußball, aber das hier war manchmal grenzwertig. Keine Frage die Frauen und Mädels gaben ihr bestes, das war eindeutig zu erkennen, aber wenn zu oft Bälle verspringen, Stoppfehler etc….. ist es etwas mühsam Gefallen dran zu finden.  Den Namen Sachsenkreuz verdankt der Sportplatz einem tragischen Ereignis. Im Jahr 1768 nahm Johann Georg Sax, ein Förster aus der Pfalz, anstatt des unpässlichen Freiherr Franz Lothar von Kerpen dessen Diener zur Jagd mit. Dieser hielt in der Dämmerung den mit Pelzmütze bekleideten Sax für einen Fuchs und erschoss ihn versehentlich. Daraufhin ergriff er die Flucht. Der Förster wurde gefunden und konnte noch des Dieners Unschuld bezeugen! An der ungefähren Unglückstelle steht das Sachsenkreuz (49.357238, 7.093372).

🇳🇱 17.02.2007 – Vitesse Arnheim – Roda JC Kerkrade 0:0

(GelreDome, 51.962868, 5.892950) Das Stadion wurde 1998 eröffnet und war wohl mit das modernste seinerzeit. Der Rasen lässt sich aus dem Stadion rausfahren und das Stadiondach schließen. Irgendwie wirkt das ganze gar nicht wie ein Stadion, sondern eher wie überdimensionales Hallenmasters. Nun denn, ganze 19.500Zuschauer sahen diese torlose ….. „Spektakel“ … neee Spektakel wäre gelogen. Hacken dran und ins Bett !

 

🇪🇸 07.01.2007 – UD Levante – Racing Santander 2:0

(Estadio Ciudad de Valencia, 39.494690, -0.363818) Wir taten uns etwas schwer diesen Ground zu finden, die Adresse aus dem Groundhopping Informer war nämlich keineswegs die Adresse des Stadions, sondern die der Geschäftsstelle. Ohne Navi, sondern der Beifahrer mit Laptop aufm Schoß der einen Routenplaner bedient, etwas mühselig das ganze. Irgendwann an einer Ampel kurbelte ich die Scheibe runter und rief dem neben mir wartenden Fahrzeug die Frage zu, Wo es denn zum Estadio Ciudad de Valencia gehen würde, er fragte nochmal nach, nicht das Estadio de Mestalla, nein, ganz sicher, wir wollen zu UD Levante, er schüttelte den Kopf und zeigte wir sollen ihm hinterherfahren. Am Stadion angekommen brauchten wir nur noch einen Parkplatz und ein Tickt, das war jetzt alles kein Problem mehr.

🇪🇸 06.01.2007 – FC Villarreal – FC Valencia 0:1

(Estadio El Madrigal, 39.944126, -0.103462) Der 17. Spieltag in der La Liga bescherte uns das „Derbi de la Comunitat“ – Valencia Derby. Wobei dieses Derby fast ein künstliches Erzeugnis eins Mäzens ist. Etwa wie beim 1. FC Köln und Leverkusen. Während der FC Valencia immer klar die Nr.1 der Region war und Villareal relativ unbekannt keine Bedrohung, änderte sich dies nach großen Investitionen des Milliardärs Fernando Roig. Brisant daran ist da der Bruder der frühere Geldgeber des FC Valencia war. Heute gibt es nun dieses Derby und das Stadion war fast ausverkauft, nur 500 Plätze blieben leer. Während die Gastgeber für den Ligaverbleib punkten müssen, wollen die Gäste aus der Bistum Stadt in die Champions League. In der 75. Minute fiel der Treffer des Abends durch Miguel Ángel Angulo.

🇪🇸 06.01.2007 – Atlético Madrid – Gimnàstic de Tarragona 0:0

(Estadio Vicente Calderón, 40.401706, -3.720625) Sicherlich hätten wir einen attraktiveren Gegner aussuchen können, aber die Bundesliga hat jetzt eben Winterpause und die Spanier haben den Spielplan so gemacht. Trotzdem war das Stadion bis auf 5000 Plätze ausverkauft. Morgens am Stadion entdeckten wir ein Türe die offen stand, wir fragten ob man Tickets erwerben könnte, er zögerte etwas und bejahte dann. Er kam mit einem Umschlag zurück, zeigte die oberste Karte und nannte seinen Preis, dieser war fair und wir zogen fröhlich von dannen. Eine Stunde vor Spiel teilten wir die Karten aus, oh Schreck, eine Karte war für das Pokalspiel unter der Woche, so ein Schlawiner 😤. Also ab zum Ticketschalter. Das neue erworbene Ticket nahm ich, fairer weise ging der Preis durch drei. Leider kam von Fernando Torres kein Wunderwerk, dennoch war das Spiel ok, aber vom spanischen Support hatte ich mir irgendwie mehr erwartet.