🇩🇪 06.11.2021 – Hegauer FV – FC Singen 04 0:2

(Stadion Welschingen, 47.823118, 8.771675) Das Hegau Derby im Welschinger Stadion. Der FC Singen dominierte das Spiel und ein Tor lag förmlich in der Luft. Nur wenige Angriffe des HFV kamen durch. In der 60. Minute erlöste dann Holzreiter die Blau-Gelben mit dem 1:0 und markierte nur 4 Minuten später einen weiteren Treffer. Ein verdienter Sieg der Hohentwieler.

🇩🇪 30.10.2021 – FC Singen 04 – FC Bad Dürrheim 4:1

(Hohentwielstadion, 47.765748, 8.849966) Die Kurstätter zu Gast am Hontes. Für den FC geht es darum dem Tabellenführer SC Gottmadingen- Bietingen auf den Fersen zu bleiben, für die Gäste um jeden Punkt um nicht ins letzte Viertel der Tabelle zu rutschen. Von Beginn an machten die Singener klar wer hier heute die Punkte einheimsen würde. Ein Doppelschlag durch Holzereiter (22.) und Ceseay (24.) unterstrichen dies. Der Anschlusstreffer der Gäste fiel etwas überraschend in der 36. Minute. Nach der Halbzeit das selbe Bild. Die Blau-Gelben energischer in den Zweikämpfen und mit ein paar richtig feinen Spielzügen, wie der zum 3:1. Mit drei Stationen aus der Abwehr direkt in die Spitze und das Ding versenkte Sebastian Stark ohne Probleme in die Maschen der Gäste. Ab hier war es nur noch ein zu Ende spielen, die Gäste wehrten sich nicht wirklich und so kam es in der 89. Minute noch zum 4:1.

🇩🇪 27.07.2020 – FC Singen 04 – FC Erzingen 3:2

(Hohentwielstadion, 47.765748, 8.849966) Nach 283 Tagen wieder im Hohentwielstadion. Herrlich wieder diese Atmosphäre zu atmen, auch wenn es nur ein Testkick ist. War ich doch gespannt wie sich das Team im Ersten Spiel nach der Corona Pause zeigen würde. Der FC Erzingen mit dem ehemaligen Singener Spieler Gianpierre Notarpietro. Der FC hatte das Spiel größtenteils im Griff, dennoch schaffte es der Bezirksligist vom Hochrhein immer mal wieder durchzudringen.

3:2 Siegtreffer in der 81 Min durch Kevin Becker

 

 

 

🇩🇪 29.02.2020 – FC Singen 04 – FC Neustadt – 3:1

(Waldecksportplatz, 47.765777, 8.847749) Letztes Testspiel des FC Singen 04 vor dem Start in die Landesliga Südbaden III. Zu Gast der Mitabsteiger aus der VL Saison 17/18. Der FCS begann gut und provozierte in der 10 min einen Strafstoß, den Eduard Mladoniczky sicher verwandelte. Die Hohentwielkicker immer wieder mit guten Vorstößen nach vorne, schafften es jedoch nicht die Murmel ein weiteres mal ins Netz zu schupsen. In der zweiten Hälfte begannen die Schwarzwälder stärker, doch ein geschickt eingeleiteter Gegenzug vollendete Ante Barjasic sicher zum 2:0. Alles in allem eine gute Vorstellung. in der Tabelle sollte nach vorne sowie nach hinten nicht mehr viel passieren.

Barjasic trifft zum 2:0

🇩🇪 18.10.2019 – FC Singen 04 – FC 09 Überlingen 5:1

(Hohentwielstadion, 47.765748, 8.849966) Freitag Abend, Flutlichspiel, Derbytime in der Landesliga Südbaden III. Erstes Spiel vom neuen Cheftrainer Christian Jeske nach dem Rauswurf von Wolfgang Stolpa, der ja gleichzeitig Torwarttrainer beim FC Schaffhausen ist. Dieser Doppelbeschäftigung stand ich von Anfang an skeptisch gegenüber.

FC Singen 04 - FC ÜberlingenNun zum Spiel. Was die Hohentwieler an diesem Abend zeigten war grandios. Wie verwandelt kämpfte und spielte die Mannschaft. Das war Fußball, das war einfach geil ! Zur Halbzeit stand es 2:0 und die Zuschauer auf der Tribüne jubelten und feierten diese Auferstehung ! Am Ende stand ein 5:1 welches in dieser Höhe auch mehr als verdient war.

🇩🇪 04.12.2015 – FC Singen 04 – FC 03 Radolfzell 3:1

(Hohentwielstadion, 47.765748, 8.849966) Freitagabend, Derby Verbandsliga Südbaden, Flutlichtspiel – natürlich hin ! Nach neun Minuten der erste Treffer für die Blau-Gelben durch Sven Körner. In der 30. Minute legte Abbas Karaki nach. Das Ding schien gelaufen. Anschlusstreffer in der 53. Minute. Erneut Körner in der 67. Minute für den FC Singen. Das Derby nahm vor 350 Zuschauern und kühlen Temperaturen aber nie so richtig Fahrt auf. Durch den Sieg konnte man immerhin 3 Punkte Abstand zu den Abstiegsrängen schaffen.

🇩🇪 08.02.2014 – SC Konstanz-Wollmatingen – FC Singen 04 – 1:5

(Waldheim, 47.672356, 9.198069) An diesem angenehmen Nachmittag sollte auf dem Waldheim das Testspiel-Derby stattfinden zu dem sich ca. 70 Zuschauer einfanden. Eintritt frei. Der Ground, ein Kunstrasenplatz mit 2 Stufen an der Seite. Recht ruhig – umgeben von vielen Bäumen, unweit des Sportplatzes der DJK Konstanz. Nach dem Zusammenschluss des FC Konstanz 1900 und dem FC Wollmatingen 09 zum SC Konstanz-Wollmatingen verspricht man sich nun die Nummer 1 zu werden. Lassen wir uns überraschen. Der FC Singen 04 machte von Anfang an das Spiel, taten sich aber sehr schwer gegen die Konstanzer, die nun vom ehemaligen Abwehrchef der 04er trainiert werden. Der Sieg geht in Ordnung, wenn auch etwas zu hoch ausgefallen.

Sportplatz Waldheim Sportplatz Waldheim

🇩🇪 24.11.2013 – SV Meßkirch – FC Singen 04 II – 4:0

(Jahnstadion, 47.989866, 9.108639) Letztes Spiel in diesem Jahr. Auf nach Meßkirch ins Jahnstadion. Leider hat die 2te Garnitur an diesem Tag gegen Meßkirch rein garnix zu melden. Gut mitgespielt, aber die anderen haben die Tore gemacht. Es war Arsch kalt,  so das ich mir ein Bratwurst gönnte. Leider war die nix besonderes. Standard – mehr nicht. Naja ein Stadionpunkt mehr – abgehackt !

Meßkirch Jahnstadion

🇩🇪 17.11.2013 – TSV Aach-Linz – FC Singen 04 II – 2:0

(SF Arena, 47.899256, 9.204796) Mit der 2ten Mannschaft ging es nach Aach(Linz) bei Pfullendorf. Wirklich profitieren tut der Verein aber nicht vom Sportclub.  Zu diesem Bezirksliga Bodensee Spiel bei eisiger Kälte kamen ganze 100 Leute.  Zweite Mannschaften sind eben keine Zuschauermagneten. Und die alte Weißheit traf ins Schwarze,  wenn du die Tore vorne nicht machst, bekommst du sie hinten rein. Ein ganz netter Sportplatz mit Sitzplatztribüne für etwa 100 Leute, dazu eine mechanische Anzeigentafel.

SF Arena LCMS Supporters FC Singen 04

🇩🇪 25.05.2013 – TSG Balingen – FC Singen 04 1:3

(Au-Stadion, 48.282121, 8.858504) Letzter Spieltag der Oberliga Baden-Württemberg. Schaulaufen für die bereits abgestiegenen Hohentwieler. Aber der Siegeswille trotzdem vorhanden – nach 22 Minuten 1:0 durch Stürmergrante Marcel Simsek, dann noch 2x Rene Greuther (42., 78.), Anschlußtreffer in der 89. Minute durch Jauß. Ups – 3:1 gewonnen  ….  Wie verhext der Kasten vom FC04. Schöner Abschluss für den FC Singen 04.

🇩🇪 04.05.2013 – SSV Reutlingen – FC Singen 04 – 1:2

(Stadion Kreuzeiche, 48.478642, 9.189951) Zum dritten mal an die Kreuzeiche. Aber noch nie mit dem FC Singen 04. Unglaublich. Und wie der Zufall will, passte der Termin den meisten Supps der 04er nicht in den Terminkalender. So ist das Leid der kleinen Gruppen. Mit 2 Mann braucht man keinen Affen machen ! Zu schade, denn innerhalb von 5 Minuten drehten die Hohentwielkicker das Spiel zu ihren Gunsten. Damit war wirklich nicht zu rechnen, war doch der FC  zu diesem Zeitpunkt abgeschlagen auf dem letzten Platz.  Die „Szene E“ wie gewohnt klasse Support, waren vielleicht etwas enttäuscht das wir nicht kamen. Naja erkannt haben sie mich aber trotzdem in Ruhe gelassen 😉

Stadion an der Kreuzeiche SSV Reutlingen 1905 - FC Singen 04

🇩🇪 17.11.2012 – Karlsruher SC II – FC Singen 04 1:1

(Wildparkstadion, 49.020019, 8.413035) Wer hätte das gedacht, vor 74 Zuschauern mal ein Spiel im legendären Wildparkstadion zu sehen, dort wo Valencia mal 7:0 abgefertigt wurde. Heute ist Oberliga Baden-Württemberg, und da der Rasen auf Platz 2 so schlecht war, wollte der Trainer hier spielen. Die erste des KSC hatte ein Auswärtsspiel in Rostock, klar der harte Kern ist dort, aber normale Supporter die nicht an die Ostsee fahren , gehen dann nicht zur 2ten ? Niemand da, etwas schade muss ich sagen !

🇩🇪 06.10.2012 – VfR Mannheim – FC Singen 04 3:0

(Rhein Neckar Stadion, 49.479293, 8.499711) So, nun der zweite Besuch beim VfR. Das erste Spiel war 2006 das Mannheimer Derby. Heute allerdings nur 300 Zuschauer, der FC Singen 04 ist wohl in Mannheim kein Zuschauermagnet ! Hier war für den Hegau Club nix zu holen, der VfR mit stärkeren Spielern besetzt. Die Tote fielen allerdings alle erst in Hälfte zwei.

🇩🇪 19.05.2012 – FC Singen 04 – FC Denzlingen 1:2

(Hohentwielstadion, 47.765748, 8.849966) Voller Vorfreude fieberten wir dem Spiel entgegen. Schließlich war man seit dem Auswärtsspiel beim VfB Bühl schon in die Oberliga aufgestiegen. Bisher wurden kein Heimspiel verloren … dies sollte der FC Denzlingen aber beenden. Nicht weiter Schlimm. Südbadischer Meister war man trotzdem 🙂

🇩🇪 25.09.2011 – 1. SV Mörsch – FC Singen 04 0:0

(Sportplatz Sandgrube, 48.955167, 8.284096) Das entfernteste Auswärtsspiel für den FC Singen 04 in dieser Saison. Der Sportplattz hat durchaus Potenzial, auf großer Hang könnte hier ordentlich mit Steh oder Sitztribühne ausgebaut werden. Leider gab es nur ein mageres 0:0, trotzdem wurde es ein feuchtfröhliche Fahrt für den Auswärtsmob 😉

🇩🇪 22.09.2010 – FC Singen 04 – Bahlinger SC 1:1

(Hohentwielstadion, 47.765748, 8.849966) Blöderweise beruflich gerade in Ludwigsburg, donnerte ich zu diesem Match in den Hegau runter. Viertelfinale im Südbadischen Pokal, und mit dem BSC kommt eine Südbadisches Schwergewicht. Trotzdem schlugen sich die Mannen vom Hohentwiel wacker. Allerdings gab es im Hohentwielstadion kein Flutlicht und die Dämmerung setzte ein. In der Verlängerung dann der Führungstreffer für Bahlingen, der Singener Keeper sah den Ball nicht wirklich kommen. Aber in der 120 Minute nochmal einmal Freistoß – Tor – Knock-Out ! Und in Südbaden ist dann der klassentiefere Verein eine Runde weiter !

🇩🇪 12.09.2009 – SV Linx 1949 – FC Singen 04 2:0

(Hans-Weber-Stadion, 48.624736, 7.907466) Mit dem Zug und Bus ging es nach Rheinau, genauer gesagt in das 1200 Einwohner Örtchen Linx. Der SV treibt seit geraumer Zeit sein Unwesen bis in die Oberliga. Das Stadion ist nach dessen Mäzen Hans Weber (Fertighaus Weber) umbenannt. Früher hörte das Stadion auf den Namen Hölzelstadion. Die Erste Halbzeit war ausgeglichen zwischen beiden Teams, aber gegen Ende legte das erfahrene Team der Linxer einen Gang zu und machten die nötigen Tore (70. & 90.) Für die Hohentwieler bedeutete dies die erste Saisonniederlage.

🇩🇪 05.06.2008 – FC Singen 04 – SC Kappel 4:1

(Waldecksportplatz, 47.765777, 8.847749) Erstes Aufstiegsspiel um den Aufstieg in die Verbandsliga Südbaden. Zu Gast der erst letzte Saison aus der Bezirksliga Hochrhein in die Landesliga 2 aufgestiegene SC Kappel. Die Hohentwieler waren für die Jungs vom Rhein dann eine Nummer zu groß und wurden 4:1 bezwungen. Der FC hingegen hatte jetzt ein paar Tage Zeit sich auf das Spiel in Elzach vorzubereiten.

🇩🇪 31.05.2008 – FV Donaueschingen – FC Singen 04 1:1

(Anton-Mall-Stadion, 47.948425, 8.512027) Heute geht es um die Wurst, nur ein Sieg kann helfen, wobei eigentlich jeder weiß das man eigentlich nur Zweiter wird, denn der FC Konstanz wird zu Hause gegen den Absteiger SV Worblingen nicht anbrennen lassen. Auch der mitgereiste Anhang samt Fliegersirene vermöchten nicht zum Sieg zu verhelfen. Dennoch war es für die Hohentwieler eine erfolgreiche Saison und man freute sich auf die Aufstiegsspiele zur Verbandsliga Südbaden gegen den SC Kappel und die SF Elzach-Yach.

🇩🇪 24.05.2008 – SV Worblingen – FC Singen 04 2:5

(Sportplatz Oberwiesen, 47.724303, 8.856014) Zum diesem Lokalderby in der Gemeinde Rielasingen-Worblingen, südlich gelegen zwischen Schweizer Grenze und Singen/Hohentwiel kamen offiziell 500 Zuschauer, wobei es meiner Ansicht nach um die 1000 waren. Der SVW braucht jedes Pünktchen um die Klasse zu halten, der Gast hingegen einen Dreier um dem Tabellenführer der Dritten Landesliga Südbaden FC Konstanz auf den Fersen zu bleiben. Nachdem der FC Konstanz gestern 3:1 auf der Mettnau siegte, waren die Maggiestädter unter Zugzwang. Von Nervosität aber keine Spur, denn in der 4. Minute schlug Tormaschine Aurelio Baratta per Kopf zu. Nur 3 Minuten später erhöhte Tasdemirci auf 0:2. Die wohl kleine Vorentscheidung bereits in Minute 13., erneut traf Baratta ins Tor der Worblinger.  Fünf Minuten vor dem  Pausenpfiff netzte Winterhalter nochmal für den FC Singen ein. In Hälfte zwei traf erneut Baratta in der 60. Minute, und zwei mal Yanik Graf (56. & 67. Minute) für den SVW. Ein Torreiches Spiel für die Zuschauer. Der letzte Spieltag wird nun endgültig über den direkten Aufsteiger in die Verbandsliga Südbaden entscheiden, wo der FC Singen zum Tabellenvierten FV Donaueschingen fahren wird, und der FC Konstanz den SV Worblingen empfängt..