🇩🇪 04.12.2015 – FC Singen 04 – FC 03 Radolfzell 3:1

(Hohentwielstadion, 47.765748, 8.849966) Freitagabend, Derby Verbandsliga Südbaden, Flutlichtspiel – natürlich hin ! Nach neun Minuten der erste Treffer für die Blau-Gelben durch Sven Körner. In der 30. Minute legte Abbas Karaki nach. Das Ding schien gelaufen. Anschlusstreffer in der 53. Minute. Erneut Körner in der 67. Minute für den FC Singen. Das Derby nahm vor 350 Zuschauern und kühlen Temperaturen aber nie so richtig Fahrt auf. Durch den Sieg konnte man immerhin 3 Punkte Abstand zu den Abstiegsrängen schaffen.

🇩🇪 26.10.2013 – SG Motor/Lok Altenburg – FSV Wacker 03 Gotha – 2:0

(Skatbank-Arena, 50.970006, 12.435294) Nach einer kurzen Stadtbesichtigung folgten wir dem Spiel. Ich hatte gehofft das es hüben wie drüben paar Fans geben würde die Stimmung machen würden, aber leider wurde ich da enttäuscht. Das Stadion ist wirklich beeindruckend. mit einer Kapazität von 25.000, welche wohl leider nie das Stadion füllen werden.  Das Spiel war nicht schlecht, aber ich habe auch schon bessere Spiele in der 6 Liga gesehen. Was besonders hervorzuheben wäre ist die Stadionwurst. Eine wahrer Gaumen schmaus, so muss wohl die echte Thüringer schmecken, prombt hab ich mir eine 2te gekauft. Absoluter Tipp!

Skatbank Arena Skatbank Arena Skatbank Arena Skatbank Arena

🇩🇪 20.04.2013 – FC 07 Albstadt – FV 1893 Ravensburg – 2:4

(Albstadion, 48.223054, 9.026747) An diesem veregneten Tag zog es mich ins Albstadion. Der Ground brannte mir schon lange unter den Nägeln. Mit dem Fv Ravensburg kam dann aichn eine gute Mannschaft die auch eine kleine Supporters Gruppe (Blue White Supporter) haben. Aber an diesem Tag glänzten sie durch Abwesenheit, schade ! Dabei spielte ihre Mannschaft heute bei Pisswetter gut auf.

Albstadion Albstadion Albstadion

🇩🇪 19.05.2012 – FC Singen 04 – FC Denzlingen 1:2

(Hohentwielstadion, 47.765748, 8.849966) Voller Vorfreude fieberten wir dem Spiel entgegen. Schließlich war man seit dem Auswärtsspiel beim VfB Bühl schon in die Oberliga aufgestiegen. Bisher wurden kein Heimspiel verloren … dies sollte der FC Denzlingen aber beenden. Nicht weiter Schlimm. Südbadischer Meister war man trotzdem 🙂

🇩🇪 25.09.2011 – 1. SV Mörsch – FC Singen 04 0:0

(Sportplatz Sandgrube, 48.955167, 8.284096) Das entfernteste Auswärtsspiel für den FC Singen 04 in dieser Saison. Der Sportplattz hat durchaus Potenzial, auf großer Hang könnte hier ordentlich mit Steh oder Sitztribühne ausgebaut werden. Leider gab es nur ein mageres 0:0, trotzdem wurde es ein feuchtfröhliche Fahrt für den Auswärtsmob 😉

🇩🇪 12.09.2009 – SV Linx 1949 – FC Singen 04 2:0

(Hans-Weber-Stadion, 48.624736, 7.907466) Mit dem Zug und Bus ging es nach Rheinau, genauer gesagt in das 1200 Einwohner Örtchen Linx. Der SV treibt seit geraumer Zeit sein Unwesen bis in die Oberliga. Das Stadion ist nach dessen Mäzen Hans Weber (Fertighaus Weber) umbenannt. Früher hörte das Stadion auf den Namen Hölzelstadion. Die Erste Halbzeit war ausgeglichen zwischen beiden Teams, aber gegen Ende legte das erfahrene Team der Linxer einen Gang zu und machten die nötigen Tore (70. & 90.) Für die Hohentwieler bedeutete dies die erste Saisonniederlage.

🇩🇪 22.05.2009 – FC Rastatt 04 – SV 08 Kuppenheim 4:1

(Münchfeldstadion, 48.834917, 8.197318)  Die große Zeit des 5 fachen Südbadischen Pokalsiegers (1946, 1973, 1977, 1981, 1984) ist leider vorbei. Größter Erfolg war das erreichen der Endrunde um die Süddeutsche Meisterschaft 1931/1932. In der Vorrunde Gruppe Baden wurde man Zweiter hinter den Karlsruher FV und ließ Vereine wie SC Freiburg oder Freiburger FC hinter sich. In der Endrunde Gruppe Süd/Ost reichte es dann zum verletzen Platz vor dem VfB Stuttgart. Den ersten Platz belegte der FC Bayern München, Zweiter wurde der 1. FC Nürnberg. Nun am diesem Freitagabend ist allerdings Derbytime in der Verbandsliga Südbaden. Das Stadion fasst 15.000 Zuschauer, wobei die Zuschauerzahl wie VL üblich regulär nur im dreistelligen Bereich liegt. Kuppenheim wurde an diesem herrlichen Freitagabend vor über 1000 Zuschauern mit 4:1 nach Hause geschickt.

🇩🇪 01.04.2007 – VfR Pforzheim – FC Flehingen 1:1

(Holzhof-Stadion, 48.893271, 8.721586) Das Stadion fast 10.000 Zuschauer, davon 780 Sitzplätze, wurde 1911 errichtet und genoss sogar im erweiterten Sinne Zweitligafußball. Im Jahre 1965 stieg die Herrenmannschaft in die zweitklassige Regionalliga Süd auf und zog mit dem Lokalrivalen 1.FC Pforzheim gleich. Damals mit namhaften Vereinen bestückt wie Kickers Offenbach, SV Waldhof Mannheim,  SpVgg Fürth, Stuttgarter Kickers, SV Darmstadt 98 ! Heute ist man davon aber Lichtjahre entfernt und kickt derzeit in der Landesliga Mittelbaden. Der Ground bleibt dennoch ein Hingucker !

🇩🇪 30.04.2005 – TSV Tauberbischofsheim – Eintracht 93 Walldürn 1:2

(Tauberstadion, 49.619017, 9.666515) Raus aus den Federn zum Odenwald Derby! So brisant, das es kaum einer sehen wollte. Hier interpretierte ich als Nicht-Odenwälder wohl mehr Sprengkraft rein als vorhanden war. Dennoch ein schöner Ground für Landesliga Fußball. Tauberbischofsheim steht für mich aber eher für Fechten, was ja gar nicht so mein Ding ist, zudem hörte ich mal das deren Kennzeichen TBB wohl angeblich TausendBlödeBauern heißen sollte 😬. Das kann ich nicht unterstreichen, keinerlei Bauerntölpel anwesend. Trotzdem drückte ich den Gästen die Daumen !