🇮🇹 18.09.2021 – US Lecce – US Alessandria 3:2

(Stadio Comunale Via del Mare, 40.365116, 18.208973) Tickets für den Heimsektor gab es nur mit der Fidelity Card, tja – die haben wir natürlich nicht, also begnügten wir uns mit dem Gästeblock – Hauptsache drinnen! Die Erste Hälfte genossen wir noch im Schatten der Tribüne, zur zweiten verschlug es uns nach oben in die inzwischen erträglich gewordenen Sonne. Etwas enttäuschend die Zuschauerzahl von ca. 5000 Leuten. Nun zum Spiel. In der 12 Minute Tuia mit dem Führungstreffer für Lecce und gerade mal 3 Minuten später schon der Ausgleich durch Simone Corazza! Alles wieder offen! In der Halbzeit gab es dann kostenloses Wasser, ganz feiner Zug – Respekt ! Nach Wiederabpfiff legte die Gäste etwas zu und kamen in Minute 56. zum verdienten Führungstreffer durch Ba. Sieben Minuten später holte sich Di Gennaro seine Gelb-Rote Karte ab und schwächte damit das Team aus Piemont erheblich. Dabei brauchen die Gäste dringend einen Dreier, denn nach 3 Spieltagen stehen da noch Null Punkte. Lecce bekam jetzt aber etwas Aufwind. Noch 10 Minuten zu spielen, die ersten Punkte greifbar nahe, der Gästeblock freute sich schon über einen Dreier da schlug das Schicksal gnadenlos zu. Der junge Pablo Rodríguez netzte in der 87.ten ein und in der Nachspielzeit schob Routinier Massimo Coda für Lecce ein. Das ist sowas von bitter, bis dahin war Allesandria nämlich die bessere Mannschaft! Zu unserem Glück blieben die Allesandria Fans aber trotzdem besonnen und wir überstanden die Blocksperre ohne Probleme. Was mir dennoch ein Rätsel ist warum man ein DDR Flagge aufgehängt hat, vermutlich soll da aber die Linke Orientierung der Fans symbolisieren.

🇧🇪 12.05.2019 – VV Sint-Truiden – KAS Eupen 2:2

(Stayen, 50.813484, 5.166353) Viertes Spiel des Tages und gleichzeitig letztes Spiel der Tour. Gerade einmal 1812 Zuschauer kamen zu diesem Match, vielleicht lag es an der Anstoßzeit ?! Das Stadion wurde 1927 eröffnet und seitdem kontinuierlich renoviert bzw. erweitert. Ich muss sagen das ich noch nie erlebt habe wie Fans einen Spieler abwechselnd ausbuhten und für gute Aktionen feierten. Das war ein völlig neues Level. Unfassbar ! Am Ende ein gerechtes Unentschieden. Nach Abpfiff steuerten wir Richtung Schweizer Grenze, die wir nach 7h Fahrt auch erreichten 🙂

🇧🇪 11.05.2019 – Royal Union St.-Gilloise – Royal Excel Mouscron 3:3

(Stade Joseph Marien, 50.817786, 4.329334) Am Stadion angekommen fühlte man sich plötzlich wie in England. Viele Fans säumten die Straße direkt vor dem Stadion, das ist zwar nicht wirklich besonders oder verwunderlich, jedoch das dort eine Kneipe nach der anderen ist. Alles wirkte hier so OldSchool. Die Fassade des Stadions, die Anhänger mit ihren selbstgestrickten Schals. Schlichtweg genial ! Aus dem eine Stunde entfernten Mouscron waren nur ein Hand voll Gästefans da, schade, die unreisewilligen Anhänger haben ein richtig gutes Spiel verpasst. Obwohl die Heimmannschaft nach 26. Minuten durch zwei Tore vom südafrikanischen Nationalspieler Percy Tau führten, wurde es nochmal richtig spannend. Zwei Minuten vor Halbzeitpfiff der Anschlusstreffer. Die Gäste erzielten in der 72. Minute sogar noch den Ausgleich. Die Blau-Gelben Supporter legten eine Schippe Anfeuerung drauf und wurden in der 80 Minute mit der erneuten Führung belohnt. Der Jubel währte aber nicht lange. Minute 82 schlugen die Gäste erneut zu. Dabei blieb es auch. Schade ! Ich hätte mir einen Sieg von den Hauptstädtern gewünscht. Nach Abpfiff ging es in die Unterkunft, denn morgen warteten vier weitere Spiele auf uns 🙂

 

🇳🇱 22.04.2016 – VVV-Venlo – FC Emmen 1:0

(Stadion De Koel, 51.351930, 6.179765) Das Stadion was wohl so ziemlich jeder deutsche Hopper aus dem Westen unser Republik sein eigen nennt. Und auch ich habe es endlich mal hier her geschafft. Mit mir wollten noch 3551 weitere Zuschauer diese Duell im 1972 eröffnten De Koel (Die Grube) sehen. Ein bisschen Nebel aus dem Gästeblock, ein Tor, Stimmung durchwachsen – Naja ! – Hacken dran.

🇫🇷 08.05.2015 – Clermont Foot 63 – AS Nancy 0:1

(Stade Gabriel-Montpied, 45.815803, 3.121682) Auf dem Weg nach Andorra liegen schon noch paar Kilometer bzw. Spielchen dazwischen :-). Wir entschieden uns nach dem Spiel in Lyon für dieses Freitagabendmatch. Das beeindruckende Stadion wurde 1995 eröffnet, fasst 11.800 Zuschauer und trägt den Namen des ehemaligen Bürgermeister von Clermont-Ferrand Gabriel Montpied. Zu Gast heute der Pokalsieger von 1978 AS Nancy, der an den Aufstiegsrängen dran ist und unbedingt einen Dreier einfahren muss. Für das Heimteam geht es eigentlich um nichts mehr, außer eben die Platzierung zu verbessern. Die Lothringer bestimmten das Spiel kamen aber nicht entscheidend durch, erst in der 92. Minute gelang Romain Grange der erlösende Treffer für die Gäste.

🇫🇷 19.10.2010 – Dijon FCO – Vannes OC 4:1

(Stade Gaston-Gérard, 47.324372, 5.068344) Dienstagabend – Ligue 2 in Dijon, Auto voll gemacht und ab in die in die Senfstadt. Das hier keine Horden aus dem 700km entfernten Vannes kommen würden war uns bewusst, aber dass das Stadion nur ein Drittel gefüllt war, enttäuschte trotzdem ein wenig. Zur Halbzeit schon 3:0, das Ding war durch. Dennoch hat sich der Ausflug gelohnt.

🇳🇴 08.08.2010 – Sarpsborg 08 FF – Sogndal Fotball 4:0

(Stadion Sarpsborg, 59.286297, 11.097719) Den Länderpunkt holten wir uns vor 1969 Zuschauern mit diesem netten Match ab. Irgendwie wirkte alles wie ein Oberligaspiel in Deutschland. Fans hat Sarpsborg durchaus, aber so richtig Stimmung kam nicht auf, und Gästefans waren keine auszumachen. Das Stadion hat ein Kapazität von 5500 Plätzen, wurde 1930 eröffnet und seither 2 renoviert. Nach dem Spiel düsten wir nach Moss.

🇸🇪 07.08.2010 – Ängelholms FF – Degerfors IF 1:0

(Änglavallen, 56.234672, 12.856833) Zweites Spiel des Tages und gleichzeitig der Länderpunkt Schweden war dieses Zweitligaduell zwischen dem Drittplatzierten Gastgeber und den 6ten aus den ca. 400km entfernten Degerfors. Hier waren wir etwas knapp dran und so fuhren wir einem Auto vor uns auf den Parkplatz einfach hinterher. Der Parkwärter guckte etwas verdutzt, wir begrüßten ihn mit einem mit Lächeln begleitenden freundlichen Hello 🙂 . Er antwortete irgendetwas auf schwedisch, wir zeigten auf den Parkplatz und er winkte uns schlussendlich einfach durch. Erst beim Betreten des Stadions bemerkten wir das da gar kein Kassenhäuschen mehr kam. Wir besorgten uns im Laufe des Spiels noch Eintrittskarten 😉

🇨🇭 15.03.2010 – FC Biel-Bienne – FC Wohlen 1:0

(Stadion Gurzelen, 47.145321, 7.261066)  Ein berüchtigtes Montagsspiel, also nutzte ich die Gelegenheit dieses in die Jahre gekommene Stadion zu besuchen. Das Gurzelen wurde 1913 eröffnet und biete 15.000 Plätze und steht im Stadtteil Champagne. Der 20. Spieltag der Challenge League (2. Liga) lockt fast 400 Zuschauer an, es ist also noch reichlich Platz. Der viertplatzierte empfängt den auf Platz zehn stehenden FC Wohlen. Tor des Tages erzielte der erst 19 jährige Loic Chatton in der 64. Minute.

🇨🇭 19.05.2007 – FC Wil 1900 – SC YF Juventus 4:0

(Stadion Bergholz alt, 47.458486, 9.036957)  Der 33. Spieltag der Challenge League. Der FC Wil empfängt den Tabellenletzten und als Absteiger feststehenden  SCYF  Zürich. Trotz des eher uninteressanetn Siels kamen ganze 680 Zuschauer ins 1963 eröffnete Bergholz. Der Gastgeber ließ den Gästen keien Chance und schickte sie mit 4:0 wieder heim. Die Treffer fielen der Reihe nach durch Fabio Raimondi (27.), Carlos Silvio (33.), Markus Gsell (63.), Ifet Taljevic (68.). Lediglich bei der Gelb-Roten karte herrschte Ausgleich – nämlich je 1mal. Der letzte Torschütze Taljevic dufte ganze 9 Minuten Zweite Bundesliga Luft schnuppern, letzte Saison in Diensten des FC St. Pauli.

🇦🇹 24.04.2007 – FC Lustenau 07 – SC Austria Lustenau 0:0

(Reichshofstadion, 47.421084, 9.652909) Das Lustenauer Derby konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Also nix wie ins Auto und hinbrausen. Ein Graus für die Austria Fans die zusehen müssen wie die 07er auf ihrer Nordtribüne stehen, da die Austria nun mal das Auswärtsteam ist. Die Heimat, das „Stadion an der Holzstraße“ ist  für die 2 Liga nicht zugelassen. Schade eigentlich, denn das ist ein wirklich alter schöner Ground. Trotz des Derbys war eine relativ gelassene Stimmung im Stadion, irgendwie etwas merkwürdig !

🇪🇪 15.07.2006 – JK Tallinna Kalev – JK Dünamo Tallinn 3:1

(Kalevi Keskstaadion, 59.425855, 24.764571) Auf dem Weg zum Stadion nur um sicher zugehen fragte ich einen Jugendlichen nach dem Weg, der mir jedoch zu verstehen gab er würde mich hinbringen. Wir gingen von der Straße weg über einen Schotterpfad und ich spielte schon mit dem Gedanken das gleich seine Kumpels um die Ecke kommen und ich mein Zeug loswerden würde. Plötzlich standen wir an einem aufgebogenem Zaun, auf dessen Loch er zeigte, und zack waren wir im Stadion. Das war wirklich einfach, aber mir brannte dann doch unter den Fingernägeln eine Eintrittskarte haben zu wollen. Also ging ich zum Eingang und kaufte mir den kleinen Farbausdruck für umgerechnet 1€. Ich wurde zwar ungläubig beäugt, aber ich nutze die Sprachbarriere um ein Gespräch zu vermeiden und zog von dannen. Der Ground ein echter Leckerbissen für meine Gattung, alt – ursprünglich und erhalten. Das Stadion wurde 1955 eröffnet und fast 11.500 Plätze. Bei herrlichstem Sonnenschein sonnte ich mich oben ohne im mit 20 Mann besetzten Stadion 😉

Eintritt frei ?!

🇪🇪 15.07.2006 – JK Nõmme Kalju – FC TVMK II Tallinn – 0:5

(Sportland Arena, 59.420760, 24.734129) Den Länderpunkt Estland hätte ich mir schöner vorgestellt zu machen. Aber dieses Zweitligaspiel es war nun mal das erste das möglich war. Auch der Blick in die örtliche Zeitung gab nix bessers her. Also ging ich hin, Eintritt war frei, wenigstens etwas. Das Spiel endete klar für die 2te vom FC TVMK. Letzteres ist übrigends ein Sponsor, eine ansässige Möbelfirma.

Mini Arena Mini Arena

🇱🇮 29.04.2006 – FC Vaduz – FC Concordia Basel 1:1

(Rheinpark-Stadion, 47.140546, 9.510099) Natürlich wegen dem Länderpunkt Liechtenstein zog es mich nach Vaduz zum Challenge League Spiel. Ja ich weiß, der ein oder andere würde es nur mit einem Länderspiel etc. zählen. Ich sehe das nun mal anders. das Stadion steht in diesem Land also zählt das auch für mich. Das Spiel war spärlich besucht was wohl auch am miesen Wetter lag. Der FC Vaduz der in der Schweizer Liga mit kickt, dort aber weder Meister werden, noch einen internationalen Platz erzielen darf verfügt über ein ansehnliches Stadion ! International zu spielen funktioniert nur durch den eigenen Lichtensteiner Cup den die Hauptstädter schon 33x gewannen.