🇸🇰 03.03.2019 – ŠK Slovan Bratislava – FC Spartak Trnava 2:0

(Štadión Tehelné pole NEU, 48.163307, 17.137244) Nach dem Austria Spiel ging es schnell nach Bratislava, das ist zeitlich machbar. Hatte ich noch vorher geschaut das die die Hütte nie voll haben, auch wenn der Gegener Trnava heißt. Vor Ort einen etwas kuriosen Parkplatz ergattert. Joggend zum Stadion und Kassenhäuchen suchen. Nirgends eins zu finden – Mist – Ordner und sonstige Mitarbeiter sagten immer es gäbe keine Tickets. Das kann doch nicht sein, die Verzweiflung wurde größer. Puls runter und beobachten, und da war einer der herrenlos mit Ticket rumlief. Ich zu ihm hin – I need a ticket – Er Ja 50€ – Ich Was ! Das kannste behalten – Er ok machen wir 10€ – Gut nehm ich. Eine Freikarte, egal – nix wie rein. Hauptsache drinnen! Dann ging auch schon das Spektakel los. Mit viel Tam tam, Laser Show, Live Band wurde die Arena eingeweiht. Das Spiel war gut, aber es fehlte einfach der Gästehaufen. Nach dem Spiel ging es auf direktem Wege nach Konstanz, so das ich mich pünktlich um 7 Uhr in der Arbeit einstempeln konnte.

 

🇸🇰 21.07.2018 – FK Senica – FC Spartak Trnava 1:0

(Futbalovy stadion Senica, 48.684154, 17.376716) Nach dem Vormittagsspiel in Pardubice wohnten wir diesem Duell der Ersten Slowakischen Liga bei. Leider ließen sich die Fans von Spartak Trnava nicht blicken :-(. Das Stadion inzwischen modernisiert fast komplett überdacht. Keine Kurve mehr sondern Nähe zum Spielfeld. Einziges Tor an diesem Tag erzielte Conka, allerdings ins eigene Netz. Nach Abpfiff ging es nach Brno in die Unterkunft.

🇸🇰 11.10.2006 – Slowakei – Deutschland 1:4

(Tehelné pole alt, 48.166122, 17.142502) Ein weiterer Länderpunkt in Sicht. Also Auto vollgemacht und runtergedüst. Unten angekommen stellten wir das Auto ins Parkhaus, kaum draußen wurden wir von 2 Slowaken mit „Hey Hooligan, i will kill you“ begrüßt. Na Herzlichen Glückwunsch ! Die Karte im Inter Stadion geholt und dann ab zum Stadion. Vor Ort verkauften die Slowaken dann noch Tickets für umgerechnet einen Zehner an alle übrigen vorwiegend deutschen Fans. Es waren massig schwere Jungs vor Ort. Und wie ich beobachten konnte machte sich die Policia gegenseitig mit dem Schlagstock heiß. Und dann ging plötzlich alles ganz schnell. Ein Sonnenschirm brannte und die Polizei kam mit Pferden in die Menge geritten. Ich rette mich mit einem Sprung über die Motorhaube eines parkenden Autos vor dem heranstürmenden Pferd. Ein Backpacker aus Australier fragte was denn los sei, wir entgegneten das es nur ein Fußballländerspiel sei, und es noch Karten geben würde und zeigten auf die Stelle wo er dann auch hinsteuerte. Im Stadion trennten sich unser Wege. Ich ging in den offiziellen Block, während sich meine Begleiter in den „ErlebnisBlock“ begaben. Dort schepperte es dann weiter zwischen Policia und kampferprobten C Fans. Das Spiel gewann Deutschland vor 21.582 Zuschauern mit 4:1, wobei es hier zur Halbzeit bereits 3:0 stand. Nach Abpfiff ging es dann zurück gen Heimat.