🇩🇪 23.06.2019 – SC Konstanz-Wollmatingen III – FSV Phönix Gottmadingen 3:6

(Fürstenbergstadion, 47.683791, 9.160648) So nach 2007 und 2018 der dritte Besuch hier. Relegation um den Abstieg aus der Kreisliga B, und das Spiel hatte es in sich. Führungstreffer zum 1:0 Karakaya, Ausgleich durch Patrone. jetzt wurde es kurios, 45.+2 das 2:1 durch Lemperle, 45.+4 Ausgleich durch Emminger. Halbzeitpfiff. Alles quasi auf Null! Nach dem Anpfiff dann Phönix wie ausgewechselt spiele KoWo an die Wand, da gab es wohl ein Donnerwetter in der Kabine. Viermal hintereinander schepperte es im Gehäuse vom Sportclub (72., 80. Kovacs,  78., 86 Baricevic). Ergebnismakulatur durch Touat in der 89. Das hat sich wirklich gelohnt, satte neun Treffer bei kühlem Ruppaner !

🇧🇪 12.05.2019 – VV Sint-Truiden – KAS Eupen 2:2

(Stayen, 50.813484, 5.166353) Viertes Spiel des Tages und gleichzeitig letztes Spiel der Tour. Gerade einmal 1812 Zuschauer kamen zu diesem Match, vielleicht lag es an der Anstoßzeit ?! Das Stadion wurde 1927 eröffnet und seitdem kontinuierlich renoviert bzw. erweitert. Ich muss sagen das ich noch nie erlebt habe wie Fans einen Spieler abwechselnd ausbuhten und für gute Aktionen feierten. Das war ein völlig neues Level. Unfassbar ! Am Ende ein gerechtes Unentschieden. Nach Abpfiff steuerten wir Richtung Schweizer Grenze, die wir nach 7h Fahrt auch erreichten 🙂

🇮🇹 04.06.2017 – AC Reggiana 1919 – AS Livorno 1:2

(Stadio di Reggio Emilia Città del Tricolore, 44.714548, 10.649687) Zu diesem Viertelfinale der Play-Off Spiele kamen rund 7800 Zuschauer, somit war das Stadion ca. 1/3 gefüllt. Livorno führte zur Halbzeit mit 0:2, die Heimmannschaft schoss den Anschlusstreffer in der 60 Minute und ab da war wieder richtig Feuer drinnen. Es ging in die Verlängerung da es nun nach Hin und Rückspiel 3:3 stand. Und tatsächlich in der 96 Minute der Ausgleich – unfassbar – so blieb es bis zur 120 Minute – Livorno war draußen !

🇩🇪 05.06.2008 – FC Singen 04 – SC Kappel 4:1

(Waldecksportplatz, 47.765777, 8.847749) Erstes Aufstiegsspiel um den Aufstieg in die Verbandsliga Südbaden. Zu Gast der erst letzte Saison aus der Bezirksliga Hochrhein in die Landesliga 2 aufgestiegene SC Kappel. Die Hohentwieler waren für die Jungs vom Rhein dann eine Nummer zu groß und wurden 4:1 bezwungen. Der FC hingegen hatte jetzt ein paar Tage Zeit sich auf das Spiel in Elzach vorzubereiten.