🇩🇪 27.06.2021 – Freiburger FC – FC 08 Villingen 1:5

(Kaiserstuhlstadion, 48.118973, 7.743525) Nachdem mein Besuch im Oktober 2020 aufgrund der CoronaWarnApp nicht geklappt hat, hat es dank der Zusage des SBFV dieses mal. Mit 750 Zuschauern ausverkaufte Hütte, beide Teams hatten ihren Anhang dabei, wobei die Villinger hiereindeutig die lauteren Fans waren. Beim FFC waren u.a. die Streetdogs anwesend, beim FC08 die Bregada Forest Negra und die Supportes Villingen. Ein spannendes Finale mit zwei wirklich guten Mannschaften. Aus FFC Sicht der Schock in der 8 Minute als Sautner einnetzte. Die ersten Minuten bestimmte der FC Villingen das Spiel, der FFC kam dann langsam in Fahrt und schaffte in der 30. Minute den Ausgleich durch Anlicker. Es wurde wieder spannend ! Jedoch schwächten sich die Freiburger in der 42. Minute mit einer Gelb-Roten Karte. Ganz bitter! Zu allem Übel traf dann noch Peters in der 45.+2 Minute für die 08er. Es schien alles so als sollten die Freiburger an diesem Tag einfach nicht gewinnen. Kaum war der Pfiff der zweiten Hälfte ertönt netzte Mbem-Som Nyamsi in der 47. Minute für die Villinger ein. Die Vorentscheidung und endgültige Besiegelung in der 80. durch Wagner und in der  90.+7 durch Kaminski. Der Sieg etwas zu hoch ausgefallen aber trotzdem ein spannendes Finale das immerhin vor Zuschauen ausgetragen werden konnte!

🇩🇪 25.05.2017 – SG Heidelberg-Kirchheim – FC Nöttingen 0:5

(Dietmar-Hopp-Stadion,49.278279, 8.842144) Badisches Pokalfinale, und der Verbandsligist als Außenseiter trifft auf den Oberligisten aus Remchingen. Eines gleich vorweg, es war leider nicht das erhoffte spanende Pokalfinale. Es dauerte zwar bis zur 40. Minute bis der Oberligist das erste mal traf, das täuscht jedoch denn die Heidelberger waren nur am verteidigen. Der Support Punkt geht allerdings an den Underdog, die anscheinend alles mobilisierten was ging und so einen stattlichen Fanblock im Rücken hatten. Auch wenn die Heidelberger wacker kämpften, Der FC Nöttingen war einfach ne Ecke zu stark.

🇦🇹 29.06.2008 – Spanien – Deutschland – 1:0

(Ernst Happel Stadion, 48.207224, 16.420936) Mir wurde ein Ticket der EM zugelost, EM Finale bei Deutscher Teilnahme. Oh ha, das Ticket ist im Vorfeld zu bezahlen. Ich weiß nicht ob das immer so läuft, aber ich war etwas schockiert ! Nun gut, also zahlte ich und verfolgte das Turnier – Am Tag X dann fuhr ich ab Nürnberg (Ein Tag vorher war GOND in Geiselwind) mit dem Zug nach Wien. Unterwegs stiegen immer mehr Deutschland Schlachtenbummler ein, und die meisten hatten mehr Bierdabei als sie vertragen konnten, so wurde es für mich eine feuchtfröhlich-trinkgünstige Fahrt. Mit dem Voucher bewaffnet holte ich das Original Ticket ab. Und jeder der mich fragte ob ich ein Ticket habe oder wolle warf ich immer ein forsches Nein zu. Die Geschichten von „Auf`s Maul und Ticket weg“ haben mich sensibilisiert !
Wie wir alle wissen, schleppte sich das deutsche Team mit letzter Kraft ins Finale, wo die übermächtigen Spanier warteten. Auch die Gewissheit das Deutschland ein Turniermannschaft ist, brachte mir keinen Optimismus. Egal – Finale – ich war dabei, historisch allemal! Das Tor zum spanischen Titel schoss Fernando Torres in der 32. Minute und fairerweise muss man sagen das die beste Mannschaft der EM auch den Titel geholt hat. Nach dem Spiel pennte ich noch paar Stunden am Hauptbahnhof bevor mein Zug zurück nach Karlsruhe fuhr 🙂