🇩🇪 10.09.2020 – FC Laiz – SG Hettingen/​Inneringen 4:1

(Sportanlage Inzigkofer Straße, 48.076070, 9.187448)  David gegen Goliath wäre jetzt übertrieben zu sagen, aber tatsächlich zog der Bezirksligist hier gegen den A-Ligisten Laiz den kürzeren.  Ein sehenswerter Treffer aus gut 30 Metern durch David Weber lenkte bereits in der 14 Minute das Geschehen in seine Richtung. Zudem verschoss die Heimmannschaft noch einen Elfmeter, die Gäste kassierten Gelb-Rot – es war also alles dabei was ein Pokalspiel zu bieten haben sollte 🙂

🇩🇪 02.09.2020 – FC Schwandorf-Worndorf-Neuhausen – SC Göggingen 4:2

(Waldstadion, 47.991783, 8.99793999) Bezirkspokal Bodensee 1 Hauptrunde. Der Sportclub legte gut los und führte schnell mit 0:1. Spielerisch besser als die Heimmannschaft fiel folgerichtig auch das 0:2, ließen jedoch einige Chancen liegen um den Sack zu zumachen. Überraschend markierte der FC  den Anschlusstreffer und wenige Minuten später sogar noch den Ausgleich. Vom Jubel der Zuschauer getragen stürmten sie weiter und provozierten einen Elfmeter der im Anschluss in der 89.Minute sicher verwandelt wurde. Das Spiel war gedreht! Und obendrauf netzte der bullige Stürmer den Konter ein. Es gewinnt eben nicht immer die bessere Mannschaft, sondern die mit dem größeren Willen ! Der Eintritt von 2,50€ war mehr als gut investiert 🙂

Jubel bei der 3:2 Führung

🇩🇪 23.08.2020 – FC Olympia Kirrlach II – FC Germania Karlsdorf 1:1 / 7:6 n.E.

(Waldstadion, 49.243954, 8.534900) Auf dem Weg zurück an den Bodensee hielten wir hier um eine Pause zu machen. Kreispokal Bruchsal KO Runde, warum auch nicht. Eine ausgeglichene Partie, mit der alten Weisheit, „Wenn du ihn vorne nicht machst, bekommst ihn hinten rein“. Und so führte der Gast quasi mit dem Pausenpfiff 1:0. Jubel und Raunen mischten sich, das war wirklich bitter für Kirrlach. Kirrlach schaffte noch den Ausgleich und so kam es zum spannenden 11er schießen.

🇩🇪 04.09.2019 – SG Liggeringen/Güttingen – FC Öhningen-Gaienhofen 2:5

(Buchenseesportplatz, 47.770547, 8.984154)  Jahrelang bin ich an diesem Platz vorbei gefahren und jetzt endlich hab ich die Ferne mal sein gelassen und ein Ground vor der Haustüre klar gemacht ! Der Platz hat seinen Namen von gegenüberliegen See der die Form einer Buche hat. Pokalspiele haben es immer in sich, und so stand es nach 2 Minute 1:0 für den Underdog. Riesenjubel beim Fananhang. Die SG kämpfte gut gegen die Jungs von der Höri an. Halbzeitstand jedoch 2:3. In den Reihen der Hörianer ein gewisser Felix Wäschle der schon in der Verbandsliga Südbaden seine Kickschuh schnürte. Am Ende setzte sich der Favorit verdient mit 2:5 durch.

🇩🇪 10.08.2019 – SC Westend 1901 U19 – Grünauer BC 1917 U19 3:6

(Sportanlage Jungfernheide, 52.545566, 13.275796) Vor dem DFB-Pokal Spiel von Viktoria Berlin besuchtet ich um 10:30 dieses U19 Spiel im Berliner Pokal. Die Sportanlage Jungfernheide wurde vom Stadtgartendirektor Erwin Barth im Jahre 1920 bis 1924 errichtet und umfasst 5 Naturrasenplätze  (3x Fußball / 1x Rugby, 1x Trainingsplatz), 1 Kunststoffrasenplatz (Fußball)
Laufbahnen und Weitsprunganlagen. Die Jungs richtih engagiert, aber dei Grünauer fanden besser ins Spiel, nach 51 Minuten stand es 3 zu 0, immerhin gingen sie nicht komplett unter und konnten selber 3 Tore erzielen ! Neun Tore wussten zu unterhalten !

🇩🇪 09.05.2018 – TSV Riedlingen – FV Neufra 1:3

(Donaustadion, 48.151142, 9.471912) So lange habe ich mir diesen Ground zurückgehalten und genau auf dieses Derby gewartet. Jetzt kam es im Halbfinale des Bezirkspokal Donau endlich. Ganze 420 Zuschauer wollten dieses Duell sehen, ich hatte mir ein paar mehr erhofft. Das Spiel begann furios und obwohl der FV in der 2 Minute bereits das 0:1 markierte blieb der TSV ebenbürtig. In der 20. Minute allerdings war es dann wieder der Favorit der zum 0:2 einnetzte. Den Riedlingern gelang 8 Minuten später der Anschlusstreffer der das Spiel offen hielt. Ein ein verwandelter Strafstoss in der 2ten Hälfte ebnete dem FV Neufra dann den Weg ins Finale.

🇩🇪 16.08.2017 – SpVgg KN-Allmannsdorf – FC Steißlingen 0:2

(Sportplatz am Wasserwerk, 47.673897, 9.211205) Bezirkspokal Bodensee, also mal hier hin zu dem sehr gut versteckten und schlecht erreichbaren Platz. Das Spiel recht ruppig, was den Schiedrichter dazu veranlasste alle Spieler samt Torhüter im Mittelkreis zu versammeln  und an den Verstand zu appellieren – genützt hat es nur 10min  !