🇭🇺 07.06.2014 – Ungarn – Kasachstan 3:0

(Puskás Ferenc-Stadion, 47.503144, 19.098052) Das eigentliche Ziel unseres Ausflugs war das Länderspiel. Allerdings gestaltete sich das Karten besorgen doch schwieriger als gedacht. Aber nach zig mal fragen hatten wir dann genügend Tickets zusammen. Das Gästeteam besiegelte die Niederlage in Person von Konstantin Engel schlussendlich selber. Ein äußerst unglückliches Eigentor wurde zum 3:0. Wir waren glücklich, fuhren zum Balaton und ließen den Abend mit sör ausklingen 🙂

🇧🇪 03.09.2010 – Belgien – Deutschland – 0:1

(Stade Roi Baudouin, 50.895722, 4.334073) Bei der Auslosung der EM Qualifikation Gruppe freute ich mich als uns Belgien zugelost wurde, denn im Stade Roi Baudouin war ich noch nicht. Also Urlaub eingereicht und Karte geordert. Das Spiel war eher mäßig und wurde dank eines Treffers von Miroslav Klose mühsam mit 1:0 gewonnen.

🇦🇹 29.06.2008 – Spanien – Deutschland – 1:0

(Ernst Happel Stadion, 48.207224, 16.420936) Mir wurde ein Ticket der EM zugelost, EM Finale bei Deutscher Teilnahme. Oh ha, das Ticket ist im Vorfeld zu bezahlen. Ich weiß nicht ob das immer so läuft, aber ich war etwas schockiert ! Nun gut, also zahlte ich und verfolgte das Turnier – Am Tag X dann fuhr ich ab Nürnberg (Ein Tag vorher war GOND in Geiselwind) mit dem Zug nach Wien. Unterwegs stiegen immer mehr Deutschland Schlachtenbummler ein, und die meisten hatten mehr Bierdabei als sie vertragen konnten, so wurde es für mich eine feuchtfröhlich-trinkgünstige Fahrt. Mit dem Voucher bewaffnet holte ich das Original Ticket ab. Und jeder der mich fragte ob ich ein Ticket habe oder wolle warf ich immer ein forsches Nein zu. Die Geschichten von „Auf`s Maul und Ticket weg“ haben mich sensibilisiert !
Wie wir alle wissen, schleppte sich das deutsche Team mit letzter Kraft ins Finale, wo die übermächtigen Spanier warteten. Auch die Gewissheit das Deutschland ein Turniermannschaft ist, brachte mir keinen Optimismus. Egal – Finale – ich war dabei, historisch allemal! Das Tor zum spanischen Titel schoss Fernando Torres in der 32. Minute und fairerweise muss man sagen das die beste Mannschaft der EM auch den Titel geholt hat. Nach dem Spiel pennte ich noch paar Stunden am Hauptbahnhof bevor mein Zug zurück nach Karlsruhe fuhr 🙂

🇮🇪 13.10.2007 – Irland – Deutschland 0:0

(Croke Park, 53.360809, -6.251092) Fußball im viertgrößten Stadion Europas. Satte 82.300 Plätze bietet dieses Stadion auf. Ein wahres Highlight, denn hier finden normalerweise nur Wettbewerbe für keltische Sportarten (Gaelic Football , Hurling) statt. Die Gaelic Athletic Association (GAA) lässt sich das mit 1,25 Mio. pro Spiel richtig gut bezahlen. Grund für den Wechsel ist der Umbau des eignen Nationalstadions. Das Stadion wurde zu Ehren des 1902 verstorbenen Erzbischofs Thomas Croke, einem Förderer der GAA, umbenannt. Erwähnen möchte ich noch das Per Mertesacker am Ende sein Trikot in den deutschen Fanblock werfen wollte. Ein Fan rief, hey ich bin auch Bremer, Per schaute etwas verdutzt und wählte dann doch jemand anderes und zwar meinen Kumpel Mike Bravo. Was für ein Glückspilz 🙂

Per auf dem Weg zu Mike Bravo

 

🇸🇰 11.10.2006 – Slowakei – Deutschland 1:4

(Tehelné pole alt, 48.166122, 17.142502) Ein weiterer Länderpunkt in Sicht. Also Auto vollgemacht und runtergedüst. Unten angekommen stellten wir das Auto ins Parkhaus, kaum draußen wurden wir von 2 Slowaken mit „Hey Hooligan, i will kill you“ begrüßt. Na Herzlichen Glückwunsch ! Die Karte im Inter Stadion geholt und dann ab zum Stadion. Vor Ort verkauften die Slowaken dann noch Tickets für umgerechnet einen Zehner an alle übrigen vorwiegend deutschen Fans. Es waren massig schwere Jungs vor Ort. Und wie ich beobachten konnte machte sich die Policia gegenseitig mit dem Schlagstock heiß. Und dann ging plötzlich alles ganz schnell. Ein Sonnenschirm brannte und die Polizei kam mit Pferden in die Menge geritten. Ich rette mich mit einem Sprung über die Motorhaube eines parkenden Autos vor dem heranstürmenden Pferd. Ein Backpacker aus Australier fragte was denn los sei, wir entgegneten das es nur ein Fußballländerspiel sei, und es noch Karten geben würde und zeigten auf die Stelle wo er dann auch hinsteuerte. Im Stadion trennten sich unser Wege. Ich ging in den offiziellen Block, während sich meine Begleiter in den „ErlebnisBlock“ begaben. Dort schepperte es dann weiter zwischen Policia und kampferprobten C Fans. Das Spiel gewann Deutschland vor 21.582 Zuschauern mit 4:1, wobei es hier zur Halbzeit bereits 3:0 stand. Nach Abpfiff ging es dann zurück gen Heimat.

🇸🇲 06.09.2006 – San Marino – Deutschland – 0:13

🇸🇲 (Stadio Olimpico , 43.971309, 12.477152) Nach dem U21 Länderspiel in Forli freuten wir uns auf einen neuen Länderpunkt. Erstmal auf den Berg Titano mit dem auf ihm gelegenen historischen Stadtkern der Stadt San Marino. Nach einer äußerst leckeren Pizza war es auch schon soweit und wir fieberten dem Abendspiel entgegen. Das san-marinesisches Team war heillos überfordert. Und so kam es zum zweittorreichsten Spiel der Deutschen Nationalmannschaft. Das 16:0 vom DR gegen Russland konnte leider nicht getoppt werden.

🇮🇹 05.09.2006 – Italien U21 – Österreich U21 1:0

(Stadio Tullo Morgagni, 44.213543, 12.057763) Einen Tag vor den Qualifikations Spiel in San Marino lag dieses U21 Spiel genau auf der Strecke. Doch vor Ort gab es keine Tickets mehr. Also hauten wir verzweifelt ein paar Leute an bis wir 3 Karten zusammen hatten. Eine Groundhopper Schaar war da etwas abgebrühter und wartete bis kurz vor Anstoß auf einen Vertreter des Österreichischen Fußball Verbands der dann ein Bündel Freikarten rausrückte. Uns war es egal, wir hatten zum Glück nur einen 10er gelöhnt und saßen schon im mit 5000 Zuschauer ausverkauften Stadion. Das Tor des Abends schoss Riccardo Montolivo vom AC Florenz. Das Stadion wurde 1925 eingeweiht und ist nach Tullo Morgagni einem herausragende Journalisten und Radsportbegeisterten und Sohn der Stadt benannt. Morgagni ist unter anderem des Gründer der Giro d’Italia.

🇩🇪 23.06.2006 – Togo – Frankreich 0:2

(RheinEnergie-Stadion, 50.933498, 6.875084) Da bin ich dem Hype um die WM im eigenen Land erlegen. Das Spiel war …. *gähn* … okay … Stimmung kam nicht wirklich auf, so dass das Kölner Publikum selber anfing, Peinlich für Frankreich! Und ich wurde bestätigt, das ganze TamTam bei WM ist so überhaupt nicht meins. Satte 45€ für ein Spiel das mich so überhaupt nicht interessiert hat und zudem Null begeistert.

🇩🇪 06.06.2004 – Deutschland – Ungarn 0:2

(Fritz Walter Stadion, 49.434665, 7.776483)  Die einst unbesiegbaren Ungaren … außer natürlich im WM Endspiel 1954… aber das ist lange her. Heute ist Ungarn nur noch mittelmäßig gefährlich ! Naja, dachten wir zumindest. In der 6. Minute netzte Sandor Torghelle für die Magyaren ein. Nach weiteren 25. erneut Sandor Torghelle. Das Stadion schickte die DFB Kicker mit Pfiffen in die Kabine. Einziges Highlight, Lukas Podolski wurde eingewechselt und bestritt sein erstes Länderspiel. Das Bierchen danach hat auch schon mal besser geschmeckt !

🇩🇪 09.09.2003 – Deutschland U21 – Schottland U21 0:1

(Wersestadion, 51.753335, 7.905028) Wenige Tage nach den zwei Spielen auf Island das nächste Länderspiel. Volle Hütte im Ahlener Wersestadion. Auch einige Hundert Schotten sangen sich für den morgigen Tag in Stimmung 🙂 .Torschütze des Abends der in Malaysia geborene Shaun Maloney der in der  63. Minute einnetzte. Kleines Nebenereignis. Eine durchgeplante Aktion führte zum Diebstahl der allseits bekannte AirBäron Fahne. Die Täter konnten am Abend von einigen Fans und Hoppern aber nicht mehr ausgemacht werden.

🇮🇸 05.09.2003 – Island U21 – Deutschland U21 1:3

(Akranesvöllur, 64.317637, -22.059748)  Der Länderpunkt Nummer 7 sollte verwirklicht werden. Durch Zufall lernten wir zwei Karlsruher kennen, die zwar einen Mietwagen hatten, aber keinen Fahrer. Zur kurzen Erklärung, einer saß im Rollstuhl, der andere war lediglich sein Betreuer auf dieser Reise und wohl ohne Führerschein. Also boten wir uns an und fuhren so zu viert ins 50km entfernte Akranes. Das Spiel wurde ungefährdet gewonnen. Großes Gelächter ging durchs Stadion als eine Windböe einen Eckball erfasste und die Flugbahn zu einem S formte 🤣 .

🇩🇪 20.11.2002 – Deutschland – Niederlande 1:3

(Arena Auf Schalke, 51.554604, 7.067800) Die Karten hatte ich schon lange, den Arm gebrochen erst seit 3 Tagen. Das Spiel wollte ich trotzdem sehen. Also fuhr mein Kollege einen Tag nach der OP mit mir nach Gelsenkirchen. Nun ja, ich war eher von Schmerzen geplagt als das ich irgendwie was mitbekommen habe. Nun gut – Ein Stadionpunkt mehr 🙂

🇧🇦 11.10.2002 – Bosnien-Herzegowina – Deutschland – 1:1

(Stadion Asim Ferhatovic Hase, 43.873750, 18.408588) Mit dem Eurolines Bus ging es mit dem Münchner FanProjekt ab Fröttmaning nach Sarajewo. Eine spannende Fahrt, dank eines besoffenen Bosniers im Bus, der alle wach hielt. Das Spiel selber stand auf der Kippe, aber die Bundeswehr flog mit einem Kampfhubschrauber über das Feld und drückte so das ganze Wasser aus dem Spielfeld, so das abends zum Glück doch noch gekickt werden konnte. Das Bosnische Bier setzte mir ganz schön zu und ich war froh alsbald die Unterkunft gefunden zu haben. Am nächsten Morgen erkundete ich noch ein wenig die Stadt, bevor es wieder zurück ging.

🇱🇹 06.09.2002 – Litauen U21 – Deutschland U21 1:4

(Žalgirio stadionas, 54.693561, 25.290202) Mit dem Bus ging es von Leipzig aus nach Kaunas. Vor Ort suchte ich mir ein Hotel und wurde fündig, umgerechnet 8€ die Nacht mit Frühstück, was man durchaus als günstig ansehen darf ! Was für ein Luxus das die U21 immer einen Tag vor der A Nationalmannschaft spielt. Also setzte ich mich in den Zug von Kaunas Richtung Hauptstadt Vilnius. Vor dem Stadion noch eine Karte zu einem fairen Preis für den Folgetag ergattert. Die deutsche U21 fuhr einen ungefährdeten Sieg ein, unter Mithilfe des Pechvogel des Jahres Gerdas Aleksa mit Zwei Eigentoren 😬. Das Bierchen schmeckte dermaßen gut das ich echte Probleme hatte meine Unterkunft zu finden, aber Einheimische Leute brachten mich ins Hotel.